Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

FPGA Developer Boards und teure Messtechnik (Bauelemente)

verfasst von @@Gast@@, 03.01.2019, 09:44 Uhr

» Hallo zusammen,
»
» ich muss ein Signal ziemlich schnell (ca. 2MS/s) abtasten. Hierfür gibt es
» nun relativ kostenintensive Messtechnik von zB NI, oder preisgünstige und
» wahnsinnig schnelle USB-Oscilloskope für nicht mal 500 Euro.
»
» zB
»
» https://store.digilentinc.com/analog-discovery-2-100msps-usb-oscilloscope-logic-analyzer-and-variable-power-supply/
»
» Ich verstehe nicht, was der große Nachteil an den USB-Oszilloskopen ist.
» Warum können die so günstig sein? Haben die irgendwelche Nachteile wie
» Temperatursensitivität, Crosstalking o.ä.?
»
» Über Nachhilfe oder Literaturhinweise würde ich mich sehr freuen.
»
» Beste Grüße+Danke
» ttttoben

so einen benutze ich auch ab und zu:
https://www.ebay.de/itm/USB-24M-8CH-24MHZ-8-Kanal-Logikanalysator-Logic-Analyzer-fur-ARM-DE/223270208463?hash=item33fbf103cf:rk:1:pf:0



Gesamter Thread:

FPGA Developer Boards und teure Messtechnik - tttoben, 02.01.2019, 18:32
FPGA Developer Boards und teure Messtechnik - @@Gast@@, 03.01.2019, 09:44