Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

_Qual der Wahl - Handy-Akku (Bauelemente)

verfasst von bigdie(R), 25.09.2018, 13:24 Uhr

» » Dir muss doch klar sein, dass wenn der Originalakku 49,95 € kostet,
»
» dass der den Handyhersteller höchstens EUR 5,- im Einkauf gekostet hat.

Das mag stimmen, nützt aber nichts, wenn die billigen nicht funktionieren. Ich hab die Billigheimer damals in meiner Panasonic Kamera probiert. Die hatten Anfangs schon weniger Kapazität als der 1 Jahr alte Oiginale, obwohl mehr drauf stand. Ein Jahr später waren die platt.
Als ich mir dann eine Spiegelreflex von Canon geholt habe, war mein Reserveakku kein Billigheimer, der war mit 30€ zwar billiger als der Originale mit 68€, aber billig würde ich dazu trotzdem nicht sagen. Das Ergebnis war genauso ernüchternd. Am Ende hab ich mir dann 1 Jahr später doch noch einen Originalen geholt. Die Teile sind mit Chip und der sagt mir schon seit 3 Jahren, das die Akkus eigentlich ihr Lebensende Erreicht haben, sie funktionieren aber trotzdem noch tadellos.
Und der Akku vom Canon Selphy Fotodrucker hat bei mir den 1. Drucker überlebt, dann hat er irgendwann nur noch für 15 anstelle 36 Fotos gereicht und ich hab einen Neuen gekauft. Hab auch erst nach den Billigen gesucht, aber als ich dann Rezensionen gelesen hab, das die oft gar nicht funktioniert haben, wegen dem hohen Strom, den der Drucker braucht, hab ich mir dieses Mal lieber gleich den Originalen geholt.



Gesamter Thread:

_Qual der Wahl - Handy-Akku - matzi682015(R), 22.09.2018, 23:42
_Qual der Wahl - Handy-Akku - JBE(R), 23.09.2018, 03:09
_Qual der Wahl - Handy-Akku - Theo., 23.09.2018, 09:32
_Qual der Wahl - Handy-Akku - xy(R), 23.09.2018, 09:35
_Qual der Wahl - Handy-Akku - bigdie(R), 25.09.2018, 13:24
_Qual der Wahl - Handy-Akku - gast, 23.09.2018, 11:29
_Qual der Wahl - Handy-Akku - Theo., 23.09.2018, 15:40