Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

EL34 (Bauelemente)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 04.08.2018, 19:43 Uhr
(editiert von Sel am 04.08.2018 um 19:44)

Hallo,

wie betreibst du den Verstärker? Immerhin ist die Netzspannung heute meistens zwischen 230 und 240 Volt. Damals war sie 220 Volt. Auf den Trafo bezogen macht der mit der zu hohen Primärspannung auch eine sehr hohe (zu hohe) Sekundärspannung. Diese ist dann ja schon im Grenzbereich der Röhren. Das gilt nicht nur für die Anodenspannung, auch die Heizspannung wird zu hoch auf Dauer für die Röhren.

Das die neuen Röhren auch schnell kaputt gegangen sind deutet auf weitere Fehler. Dazu hast du schon etwas gesagt bekommen. Ich kann nicht viel beisteuern, dazu fehlt mir das fachliche Wissen über Röhren.

Abhilfe für die hohe Netzspannung bringt ein primär vorgeschalteter Spartrafo, der die Netzspannung um 20 Volt absenkt. Danach würde ich die Kondensatoren ausbauen, ausmessen, eventuell ersetzen. Auch eine sehr kritische Überprüfung der hochbelasteten Anodenwiderstände kann sinnvoll sein.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

EL34 - Wolle, 04.08.2018, 17:13
EL34 - JBE(R), 04.08.2018, 17:43
EL34 - Wolfgang Horejsi, 04.08.2018, 18:30
EL34 - xy(R), 04.08.2018, 18:44
EL34 - Hartwig(R), 04.08.2018, 19:06
EL34 - Altgeselle(R), 04.08.2018, 19:23
EL34 - Sel(R), 04.08.2018, 19:43
EL34 - Theo., 04.08.2018, 20:17
EL34 - Wolle, 05.08.2018, 10:55
EL34 - Märchenprinz, 05.08.2018, 11:29
EL34 - xy(R), 05.08.2018, 12:44
EL34 - JBE(R), 05.08.2018, 13:16
EL34 - Wolle, 05.08.2018, 13:30
EL34 - Wolfgang Horejsi, 05.08.2018, 13:50
EL34 - xy(R), 05.08.2018, 14:40
EL34 - Theo., 05.08.2018, 20:06
EL34 - Wolle, 10.08.2018, 15:35