Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

EL34 (Bauelemente)

verfasst von Hartwig(R), 04.08.2018, 19:06 Uhr
(editiert von Hartwig am 04.08.2018 um 19:09)

Hallo Wolle,
»

» Ich habe zwei neue EL34 (Marke JJ) gekauft, diese eingestöpselt und habe
» auch den Ruhestrom lt. den Unterlagen eingestellt. Auf 0,3 Volt, gemessen
» an den
» Kathodenwiderständen (10 Ohm). Also 30 mA.
» Die Röhren haben keine 10 Stunden durchgehalten.

vorher war ja die Heizung durchgebrannt - was war denn jetzt der Schaden?

» Jetzt habe ich gehört, dass die heute produzierten Röhren wohl nicht mehr
» mit der hohen Anodenspnnung (hier etwa 760V) zurecht kommen.

Früher war alles besser.... nee, aber möglich ist es schon - da wird heute auch viel Schrott verkauft. Bei Röhren ist das "umlabeln" sehr einfach, und dubiose anbieter sind da sehr kreativ. Umlabeln war übrigens schon während der "Röhrenzeit" üblich. Es gibt Hersteller, die bestimmte Typen nie gefertigt haben, diese aber sehr wohl mit eigenem Logo angeboten haben. Der Ätzcode auf den Röhren gibt sichere Auskunft, Experten erkennen das auch am Aufbau. Mit Einstellung der Röhrenproduktion in Westeuropa in den 70ern wurde der Bedarf aus dem damaligen Ostblock heraus gedeckt, fertig bedruckt und in Schachteln für die Hersteller in WE, wenn es sein musste, waren die Schachteln auch neutral-weiss und hatten die BW-Versorgungsnummer ;-). Ein großer Teil der in den 70ern verkauften EL34 der Marken Siemens, Telefunken etc. stammten meist von RFT aus der DDR. Auch darüber gibt der Ätzcode Auskunft. Und diese Röhren waren durchaus nicht schlecht.

JJ ist aus Tesla hervorgegangen, also ein "alter" Röhrenhersteller. Ich hatte für einen Freund mal vor einigen Jahren einen Gitarrenverstärker mit den EL34 von JJ nachbestückt, das Ding läuft noch immer (allerdings mit einen Ua von 550V wenn ich das richtig erinnere.)

Ein Anbieter mit gutem Ruf und einiger Sachkenntnis ist Jan Wüsten, bei google auch unter "ask jan first" zu finden. Der führt Röhren zu zivilen Preisen, auch andere "Ersatzteile", falls nötig.

» Was kann ich tun? Gibt es noch einen Hersteller der "richtige" EL34 hat? Im
» Internet (ebay) werden ja alte EL34 von Valvo oder Telefunken angeboten.
» Aber zu Preisen
» die ich nicht verstehen und auch nicht akzeptieren kann. Ist es wirklich
» so, das ich meinen schönen Dynacord sozusagen vergessen kann?

nein, ich denke nicht. Man muss auch für Röhren keine Mondpreise bezahlen, teuer wird es nur, wenn z.B. der Ausgangsübertrager beschädigt ist.
»
» Liebe Grüße, Wolle

Grüße
Hartwig



Gesamter Thread:

EL34 - Wolle, 04.08.2018, 17:13
EL34 - JBE(R), 04.08.2018, 17:43
EL34 - Wolfgang Horejsi, 04.08.2018, 18:30
EL34 - xy(R), 04.08.2018, 18:44
EL34 - Hartwig(R), 04.08.2018, 19:06
EL34 - Altgeselle(R), 04.08.2018, 19:23
EL34 - Sel(R), 04.08.2018, 19:43
EL34 - Theo., 04.08.2018, 20:17
EL34 - Wolle, 05.08.2018, 10:55
EL34 - Märchenprinz, 05.08.2018, 11:29
EL34 - xy(R), 05.08.2018, 12:44
EL34 - JBE(R), 05.08.2018, 13:16
EL34 - Wolle, 05.08.2018, 13:30
EL34 - Wolfgang Horejsi, 05.08.2018, 13:50
EL34 - xy(R), 05.08.2018, 14:40
EL34 - Theo., 05.08.2018, 20:06
EL34 - Wolle, 10.08.2018, 15:35