Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet (Telekommunikation)

verfasst von JBE(R), bei mir zu hause, 29.01.2018, 15:58 Uhr

» Hallo,
»
» gibt es irgendeine technische Notwendigkeit, warum durchweg alle Provider
» den Upload von Daten derart in der Geschwindigkeit begrenzen? Klar, der die
» Daten empfangende Server muß die Daten auch schnell genug annehmen können.
» Wenns da hakt wirds auch langsam. Normalerweise könnte ja die
» Geschwindigkeit von Up- und Download wenigstens gleich (oder ähnlich) sein,
» zumindest von der Möglichkeit her.
»
» Der Technik selbst dürfte das ja völlig egal sein. Oder bin ich auf dem
» Holzweg?
»
» LG Sel

Von der Technik her gesehen gäbe es keine Probleme.
Ich sehe da eher ein anderes Problem, der normal sterbliche wird keinen großen Upload brauchen, wie ein Firmenkunde.
Du kannst mit viel Geld dir ein größeres Upload kaufen. (Thema Standleitung)
Symetrisches DSL wird es für den Endverbraucher so nicht geben, solange es die Masse nicht fordert, damit meine ich Up/Download gleich groß.
Dann gibt es da ja noch das Bandbreitenproblem, wenn man mehr Uploaden kann, steht den Downloadern weniger Bandbreite zu.
Na ja das mit dem (bis zu), ist halt so ein Satz, damit sich der Anbieter nicht selbst ins Knie fic*t, denn würde er den Satz (bis zu) weg lassen
kann der Anbieter in Regress genommen werden, wenn er die Vollmundige Leistung nicht bereitstellen kann.
Na ja da gibt es noch den Spruch die letzte Meile, soll heißen die letzten Meter Kabel zum Telefonanschluss gehören der (früher) POST, heute Teledoof.
Und diese bespimmen letztendlich die Geschwindigkeit.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:



Gesamter Thread:

Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - Sel(R), 28.01.2018, 18:49
Upload und Download (Geschwindigkeit), Internet - JBE(R), 29.01.2018, 15:58