Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 (Schaltungstechnik)

verfasst von cmyk61(R) E-Mail, Edenkoben, Rheinland Pfalz, 03.01.2018, 20:07 Uhr

Hallo,

hallo, weshalb so umständlich?
Das Signal, welches die Blinkschaltung aktiviert ist doch ideal für diesen Zweck.
Oder ist alles uC gesteuert?

Ansonsten halte ich Sels Idee für die geschickteste. Optokoppler über Vorwiderstand dran und den Ausgang des Optokopplers mit passender RC+D-Kombination versehen.
Von dort aus dann die Lampe ansteuern.

Gruß
Ralf

» Hallo zusammen,
»
» grundsätzlich ist die Ausschaltverzögerung genau das was ich suche. Jedoch
» spielt sich das Ganze in einer 24V DC Umgebung ab.
»
» Die Steuerplatine für ein Automatik-Zufahrtstor hat einen Ausgang, an den
» eine 24V Lampe mit maximal 15 Watt angeschlossen werden kann. Diese Lampe
» blinkt nun während das Tor fährt. Eben dieses Blinken nervt und ich hätte
» hier gerne ein Dauerlicht. Jetzt soll quasi das an/aus Signal der
» Steuerplatine den Schalter S1 triggern und die Ausschaltverzögerung gerade
» so lange eingestellt sein, dass die Aus-Phase überbrückt wird.
» An der Platine kann ich auch 24V DC Dauerspannung abgreifen.
»
» Könnte mir bitte jemand sagen, wie ich die obige Schaltung ergänzen muss,
» um dieses zu realisieren. Als Warnlampe möchte ich gerne eine helle
» Signal-LED einsetzen.
»
» Vielleicht gibt es ja auch noch eine viel einfachere Lösung.
»
» Schon jetzt ein herzliches Danke für die Hilfe.
»
» Beste Grüße,
» skohrt
»
» P.S. Anbei der Screenshot von ihrer Schaltung
»
»
»



Gesamter Thread:

Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 - skohrt(R), 03.01.2018, 19:14 (Schaltungstechnik)
Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 - cmyk61(R), 03.01.2018, 20:07