Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 (Schaltungstechnik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 03.01.2018, 19:53 Uhr
(editiert von Sel am 03.01.2018 um 19:56)

» » Hallo.
» » Irgendwie wird doch der Motor angesteuert.

» der gute Ansatz einfach dort die Lampe mit anzuschließen liegt nah und
» würde tatsächlich den Umweg ersparen. Jedoch hat der "Lampenausgang" der
» Platine den Vorteil, dass er ein wenig in die Zukunft schauen kann. :-)
» So blinkt die Lampe bereits ca. 3 Sekunden bevor der Motor angesteuert
» wird. Gerade beim Schließen des Tors eine gute Sache.

Hast du schon mal probiert die Lampe durch die LED mit Vorwiderstand (je nach LED auch KSQ) zu ersetzen und die Eingangs-Spannung mittels Kondensator zu überbrücken? Die Ladung des Kondensators müßte die Auszeit der Lampe überbrücken. Ähnlich dem Glättungselko eines Netzteiles.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 - skohrt(R), 03.01.2018, 19:14
Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 - Steffen, 03.01.2018, 19:22
Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 - skohrt(R), 03.01.2018, 19:30
Sonderfall zur Ausschaltverzögerung mit NE 555 - Sel(R), 03.01.2018, 19:53