Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

step down Ausgangskondensator (Schaltungstechnik)

verfasst von JBE(R), bei mir zu hause, 16.12.2017, 18:10 Uhr

» » im Zweifelsfall (ultra) low ESR
»
» Danke.
» Oder Ultra++, Energieeffizienzklasse A?
» Ja ,die Frage ist auch zu viel verlangt. Wer steckt da schon drin in genau
» diesem IC. Der den TS19377 entworfen hat, wird ja nicht zufällig hier im
» Forum mitarbeiten.
» Der Prof. nimmt auch einen Elko
» http://schmidt-walter-schaltnetzteile.de/snt/snt_deu/sntdeu2.pdf
»
» Also du meinst, je kleiner der ESR umso weniger muss ich mich sorgen, dass
» er mir um die Ohren fliegt.
» Ich bin mir nicht sicher.

Der Ausgangskondensator sollte einen möglichst kleinen ESR haben, erreichen kann man das mit vielen kleinen kondensatoren
die parallel geschaltet werden, somit würden auch bedingt Elkos funktionieren, Der Verlustfaktor des Kondensators ist entscheidend, wenn es um höhere
Frequenzen geht, mit steigender Frequenz sind Elkos und andere Kondensatoren schon nicht mehr geeignet, als man noch mit 30-100 KHz arbeitete und die Bauteile
noch relativ groß waren, gab es weniger Probleme.
Klar kann man auch MLCC kondensatoren nehmen, diese sind bezüglich höheren Frequenzen besser geeignet als Elkos.
Den Herr Prof. schmidt-walter und seine Dimensionierung von Schaltnetzteilen kenne ich, seine Seite beschränkt sich auf die Dimensionierung von
Übertragern, und nicht auf die Dimensionierung der Bauteile (Hühnerfutter drum herum). Welches Bauteil nun an seinen Platz verwendet werden soll, ergibt sich aus dem Design der Schaltung. Spezial ICs brauchen auch meist spezielle Bauteile, den dieses IC arbeitet nicht wie ein konventionelles Schaltnetzteil.
Im Datenblatt wird der Kondensator als MLCC Type eingesetzt, wobei ich erlebe das die Datenblätter immer beschissener werden, und es vorkommen kann
das sich Teile daraus manchmal Wiedersprechen, deren Dimensionierung ist meist auch nur als Grundgerüst zu verstehen.
Früher hatte man sich auch um das Design der Leiterplatte gekümmert, wie so eine Leiterbahnführung aus zu sehen hat, das fehl fast gänzlich heut zu Tage.
Das muss heute der Dippel Ing. wissen.

Diese ganzen Schaltungen in den Datenblättern sind nur das Grundgerüst, von daher gesehen kann es sein das derjenige der sich so eine Schaltung aufbaut
sie nicht zufriedenstellend funktioniert, das kann viele Ursachen haben. Die selbstgebaute Schaltung wird nie so sein , wie sie im Labor des Herstellers aufgebaut wurde,
wenn nicht sogar nur Simuliert wurde.

Im allgemeinen sollte man sich an das Datenblatt halten, meist wird dort schon angegeben wie und was verbaut werden sollte.
Doof ist nur wenn das Datenblatt sich in einigen Punkten wiederspricht, so ist man eben darauf angewiesen sich selber ein Testobjekt auf zu bauen, natürlich
mit dem Wissen was für Bauteile verwendet werden müssen, auch das Layout ist ausschlaggebend z.B. das keine Leiterbahn unter der Drossel hindurchgeführt wird usw.

Was du dir merken kannst ist, um so höher die Frequenzen um so schlechter werden Elkos daran ihren Dienst tun, es sei denn man besorgt sich Elkos die
diesen Herausforderungen gewachsen sind, und dann stellt man sich noch die Frage woher bekommen.

Tja das ist nun mal so wie es ist, die Schaltungen sollen immer kleiner werden, also müssen auch die Bauteile (Hühnerfutter)immer kleiner werden
im Prinzip sind diese Winzlinge Hochleistungsbauteile, und da kommen kommerzielle Bauteile nicht heran.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:



Gesamter Thread:

step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 16.12.2017, 09:12
step down Ausgangskondensator - olit(R), 16.12.2017, 10:07
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 16.12.2017, 13:08
step down Ausgangskondensator - Strippenzieher(R), 16.12.2017, 10:08
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 16.12.2017, 12:50
step down Ausgangskondensator - JBE(R), 16.12.2017, 18:10
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 17.12.2017, 03:59
step down Ausgangskondensator - xy(R), 17.12.2017, 05:25
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 18.12.2017, 09:24
step down Ausgangskondensator - JBE(R), 18.12.2017, 11:42
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 18.12.2017, 12:45
step down Ausgangskondensator - JBE(R), 18.12.2017, 17:45
step down Ausgangskondensator - xy(R), 18.12.2017, 17:55
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 21.12.2017, 16:05
step down Ausgangskondensator - xy(R), 21.12.2017, 16:20
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 21.12.2017, 20:04
step down Ausgangskondensator - xy(R), 21.12.2017, 21:45
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 21.12.2017, 23:36
step down Ausgangskondensator - xy(R), 22.12.2017, 00:10
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 22.12.2017, 01:06
step down Ausgangskondensator - xy(R), 22.12.2017, 11:35
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 22.12.2017, 13:57
step down Ausgangskondensator - xy(R), 22.12.2017, 14:00
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 22.12.2017, 21:48
step down Ausgangskondensator - xy(R), 22.12.2017, 21:58
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 23.12.2017, 08:36
step down Ausgangskondensator - xy(R), 23.12.2017, 12:10
step down Ausgangskondensator - JBE(R), 17.12.2017, 16:30
step down Ausgangskondensator - Sel(R), 17.12.2017, 17:11
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 18.12.2017, 09:03
step down Ausgangskondensator - xy(R), 16.12.2017, 11:08
step down Ausgangskondensator - Udo, 16.12.2017, 11:13
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 16.12.2017, 12:58
step down Ausgangskondensator - olit(R), 16.12.2017, 16:40
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 16.12.2017, 21:16
step down Ausgangskondensator - olit(R), 16.12.2017, 22:07
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 17.12.2017, 03:20
step down Ausgangskondensator - olit(R), 17.12.2017, 07:40
step down Ausgangskondensator - xy(R), 17.12.2017, 10:16
step down Ausgangskondensator - olit(R), 17.12.2017, 11:51
step down Ausgangskondensator - rudi4(R), 18.12.2017, 10:03