Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Gedanken beim Leuchtenkauf (Bauelemente)

verfasst von gast, 14.09.2017, 10:23 Uhr

» Hi at all
» Ich war auf der Suche nach einer neuen Lampe und fand hauptsächlich die
» neuen LED Leuchten mit fest eingebauten LED. Aussehen tun die ja wirklich
» genial. Und der Preis soll mal außen vor bleiben.
» Was mich daran ziemlich stört ist dass man sich ein Licht mit unbekannter
» Helligkeit kauft.
Ja das ist eine ganz neue Technologie und ein Vergleich mit der (lichttechnischen) bekannten Glühlampe ist nicht richtig also nicht mehr möglich.
Dafür ergeben sich beim Design ganz andere Möglichkeiten.

» Da ist dann nicht mehr eben mal ne Lampe mit mehr oder
» weniger Leistung reingeschraubt wenns nicht passt. Auch die Lumenzahl
» bringt nur sehr eingeschränkt weiter. Bin ich der einzige den das stört?
Die Möglichkeit ist bei LED einfach nicht vorgesehen. Die Leistung lässt sich nur mit der Treiberelektronik ändern.
Das mal ne andere Birne einschrauben war auch nicht das gelbe vom Ei. Viele Fassungen wurden thermisch überlastet.
Die Edison Fassung ist grundsätzlich ein Sicherheitsproblem.

» Dann gibts immer mehr Leuchten mit Fernbedienung. Man kann alles mögliche
» einstellen was ich an sich schon cool finde. Das idiotische ist nur dass
» die ihre Einstellung vergisst wenn man sie ganz abschaltet.
Das ist nur eine Frage der Software. Es gibt genügend Modelle die das können.
So eine Leuchte ist dann auch gleich mal ein Wlan AP oder ein Bluetooth Konten
Die Hardware kostet nichts mehr (einen ESP8266 bekomme sogar ich als Einzelstück um 2€) und
mit einer App lässt sich ein Mehrwert verkaufen - egal ob es den gibt oder nicht.

» Aussage des » Verkäufers, ja dann lassen sie den Lichtschalter immer an und nutzen nur
» noch die Fernbedienung.
Aus Sicht des Verkäufers vollkommen richtig = Umsatz
» Ja is klar, ich bau mir aus Komfort extra mehrere
» Schalter ins Zimmer und dann hab ich eine einzige Fernbedienung die ich
» meistens irgendwo suchen muss.
» Die nächste Lampe konnte man umstellen indem man sie mehrmals ein und
» ausschaltet. Jedes mal ein anderes Licht. Ist die einfachste Methode aber
» tut das wirklich jemand dauerhaft?
»
» Mich würde interessieren was für Erfahrungen andere beim Leuchtenkauf
» machen. Denke ich zu altmodisch? Oder denken andere nur nicht früh genug
» daran wie irre sie werden wenn sie ihre supermoderne Funzel 3 mal schalten
» müssen oder ihre Fernbedienung ständig suchen?

Ich finde der Vergleich ist einfach nicht mehr seriös möglich.
Die Technologien sind zu unterschiedlich.

LEDs haben noch ausreichend Kinderkrankheiten (Alterung, MacAdam, Lichtfarbe....) aber alle
die Probleme darf man nicht auf die Glühlampe zurück betrachten.
Ra wurde mit den neuen Pastellfarben schon für Leuchtstoff (hingeschummelt) und den selben Trick kann man ja auch für LED
nochmal anwenden.

Ich persönlich glaube aber die Umstellung wird so schnell gehen, dass die nächste Generation nur mehr
mit LED aufwächst und nichts anderes mehr kennt und damit auch keine Vergleiche mehr anstellt.
Bei der Glühlampe ging es um Licht, bei der LED Technik geht es um Umsatz durch Sonderfunktionen und zur Not auch noch um Licht.

Überlege mal welche völlig sinnlosen Produkte vertrieben werden nur weil es Farbwechselsysteme gibt.



Gesamter Thread:

Gedanken beim Leuchtenkauf - wastel(R), 13.09.2017, 16:09 (Bauelemente)
Gedanken beim Leuchtenkauf - Sel(R), 13.09.2017, 17:56
Gedanken beim Leuchtenkauf - wastel(R), 13.09.2017, 18:31
Gedanken beim Leuchtenkauf - cmyk61(R), 13.09.2017, 19:50
Gedanken beim Leuchtenkauf - JBE(R), 13.09.2017, 21:11
Gedanken beim Leuchtenkauf - Strippenzieher(R), 14.09.2017, 08:42
Gedanken beim Leuchtenkauf - gast, 14.09.2017, 10:23
Gedanken beim Leuchtenkauf - Mikee, 14.09.2017, 13:15
Gedanken beim Leuchtenkauf - Steffen, 14.09.2017, 20:52
Gedanken beim Leuchtenkauf - Mikee, 15.09.2017, 07:56
Gedanken beim Leuchtenkauf - Sel(R), 15.09.2017, 17:09