Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

genaue Einstellregler, oder stabil... (Bauelemente)

verfasst von Hartwig(R), 13.09.2017, 07:46 Uhr

Hallo,
JBE hat ja eine ähnliche Aussage gemacht, ich sehe das auch so. Schaut man mal in Meßgeräte aus der Zeit, als noch mit Potis kalibriert wurde, dann findet man in diesen Geräten erstaunlich selten Wendelpotis. In Vertikalverstärken von Oszis oder zur Kalibration der Referenz in DVMs sind meist 270°-Cermet-Potis verbaut. Ich beziehe mich dabei auf Geräte von Fluke, Tektronix und HP aus einer Zeit, in der man das wohl nicht aus Gründen der Sparsamkeit "nur" 270° Trimmer eingebaut hat.
Grüße
Hartwig



Gesamter Thread:

genaue Einstellregler, oder stabil... - Sel(R), 11.09.2017, 18:15 (Bauelemente)
genaue Einstellregler, oder stabil... - Altgeselle(R), 11.09.2017, 20:09
Recherche - Sel(R), 11.09.2017, 21:38
Recherche - Mikee, 12.09.2017, 09:25
Recherche - Steffen, 12.09.2017, 23:48
Recherche - Hartwig(R), 13.09.2017, 07:57
genaue Einstellregler, oder stabil... - JBE(R), 11.09.2017, 20:49
genaue Einstellregler, oder stabil... - JBE(R), 12.09.2017, 02:37
genaue Einstellregler, oder stabil... - Sel(R), 12.09.2017, 08:10
genaue Einstellregler, oder stabil... - cmyk61(R), 12.09.2017, 16:00
genaue Einstellregler, oder stabil... - Hartwig(R), 13.09.2017, 07:46