Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Die Prozedur von Belichten, Entwickeln, Ätzen, Wässern... (Elektronik)

verfasst von schaerer(R)  E-Mail, Zürich (Schweiz), 11.08.2017, 15:16 Uhr

» Da kann ich Dir nur recht geben. Seit mindestens 30 Jahren
» » benutzte ich die abegebildete Schaumätzanlage:
» »
» http://www.elektronik-kompendium.de/forum/forum_entry.php?id=252965&page=0&category=all&order=time
» »
» » Seit ich seit Ende des letzten Jahres vollständig pensioniert bin, habe
» ich
» » diese Möglichkeit und so benutze ich, was sehr selten vorkommt, das oben
» » vorgestellte Produkt.

» Na so ein tolles Gerät hab ich nicht,

Hätte ich privat auch nicht. Das war damals eine Anschaffung von zwei ETH-Instituten, beide im selben Haus.

» aber ich finde halt Eisen III Chlorid besser als das moderne Zeug, weil ich das nur alle paar Jahre mal wechseln
» muss.

Meinst Du die blaue Ätzflüssigkeit? Aus was die besteht, weiss ich nicht.

Beim Eisen III Chlorid besteht das Problem, dass es am Boden der Wanne mit der Zeit zähe Krusten bildet. Da gibt es schlammfreies Fe-III-Cl von der Chemiefirma Schweizerhall-AG, wie ich im Link vorstelle. Das privat zu beziehen dürfte wohl problematisch sein. Um sicher zu sein, lohnt sich vielleicht eine Anfrage.

» Und die Ätzanlage steht im Keller an ihrem Platz.

Dieser Keller hat aber Fenster zum Lüften, oder? :lookaround:

» Das einzige, was ich frisch anrühre ist der Entwickler. Das dauert aber auch nur 1min.

Wenn Du BUNGARD-Printplatten hast, besteht der Entwickler zur Hauptsache aus Natronlauge (NaOH).
Weil stark alkalisch fühlt es sich seifig an beim Berühren.

» In der Regel leg ich die Platine ins Belichtungsgerät, das dauert bei mir
» 8min. Und dann rühre ich 1 Liter Entwickler an und stell die Heizung vom
» Ätzgerät an.

Welche Temperatur wählst Du?

Ich wählte stets so zwischen 35 bis 40 ºC. Je höher die Temperatur, um so geringer die Schaumentwicklung.

Was tust Du, wenn es zuwenig Schaum gibt? Auch die Biermethode oder hast Du eine andere...?

Diese Biermethode ist übrigens keine Erfindung von mir. Es war damals die Erfahrung und Empfehlung des Zwischenhändlers des Fe-III-Cl.

» Wenn Belichtung fertig ist, wird entwickelt, das dauert ja nur Sekunden.

Nach dem reichlichen Wässerns... :-D

» Und dann wird geätzt, das dauert dann wiederum nochmal ein paar
» min.

Bei frisch angesetzten Fe-III-Cl waren es bei mir etwa 3 bis 4 Minuten, wenn angereichert mit Kupfer, etwa doppelt soviel, wenn in Sättigungsnähe bis 8 Minuten. Wenn es soweit ist, bildet sich auf der ruhenden Oberfläche der Flüssigkeit eine feine Schicht aus Mikro-Kristallen.

» Dann bohren und bestücken und man hat was, was ordentlich aussieht.
» Mittlerweile hab ich auch eine Presse für Durchkontaktierungen, hab sie
» aber noch nie benutzt. In die Verlegenheit Doppelseitiges zu machen bin ich
» noch nie gekommen.

Aber hast Du ein Gerät mit zwei Leuchtquellen, mit dem Du gleichzeitig beide Schichten belichten kannst?

Ganz am Anfang hatten wir dies noch nicht. Da musste mann in einem Rahmen mechanisch alles gut fixieren, damit beim Wenden nichts verrutscht.

» Wenn es mal kompliziert wurde, dann sind 2 oder 3 Drahtbrücken immer noch die einfachere Lösung.

Selbst bei doppelseitigem Print, vor allem wenn man grosse GND-Flächen einsetzen will, kommt man ohne Drahtbrücken nicht immer aus.

So und jetzt noch das Pünktchen auf dem i. Nach dem Ätzen muss man ja kraftig wässern. Damit auch wirklich nicht die geringste kristalline Minispur in den Kanten der Leiterbahnen zrückblieb, tauchte ich den Print zum Schluss noch einmal in bereits verbrauchtem Entwickler zur Neutralisierung. Dann nochmals kurz wässern und Schluss ist.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch



Gesamter Thread:

Wie macht ihr das beim Basteln? - Sel(R), 10.08.2017, 18:53 (Elektronik)
Wie macht ihr das beim Basteln? - Offroad GTI(R), 10.08.2017, 19:22
Wie macht ihr das beim Basteln? - Steffen, 10.08.2017, 19:57
Wie macht ihr das beim Basteln? - Sel(R), 10.08.2017, 20:16
Wie macht ihr das beim Basteln? - bigdie(R), 11.08.2017, 09:49
Wie macht ihr das beim Basteln? - schaerer(R), 11.08.2017, 11:25
Wie macht ihr das beim Basteln? - bigdie(R), 11.08.2017, 12:23
Die Prozedur von Belichten, Entwickeln, Ätzen, Wässern... - schaerer(R), 11.08.2017, 15:16
Wie macht ihr das beim Basteln? - Sel(R), 11.08.2017, 11:49
Wie macht ihr das beim Basteln? - olit(R), 11.08.2017, 12:16
Wie macht ihr das beim Basteln? - bigdie(R), 11.08.2017, 12:42
Micro-Professor mit Kassettenrecorder.... - schaerer(R), 11.08.2017, 16:47
Wie macht ihr das beim Basteln? - JBE(R), 10.08.2017, 20:57
Wie macht ihr das beim Basteln? - schaerer(R), 10.08.2017, 22:34
Wie macht ihr das beim Basteln? - finni(R), 10.08.2017, 22:26
Wie macht ihr das beim Basteln? - Hartwig(R), 10.08.2017, 23:45
Wie macht ihr das beim Basteln? - olit(R), 11.08.2017, 09:25
Wie macht ihr das beim Basteln? - Hartwig(R), 11.08.2017, 10:06
Wie macht ihr das beim Basteln? - olit(R), 11.08.2017, 10:59
Wie macht ihr das beim Basteln? - Hartwig(R), 11.08.2017, 14:10
Wie macht ihr das beim Basteln? - MiD, 11.08.2017, 14:24
Wie macht ihr das beim Basteln? - Mikee, 11.08.2017, 14:48
Wie macht ihr das beim Basteln? - Sel(R), 11.08.2017, 18:53
Wie macht ihr das beim Basteln? - olit(R), 11.08.2017, 19:12
Wie macht ihr das beim Basteln? Fädeldraht - dieter aus b., 11.08.2017, 20:34
Wie macht ihr das beim Basteln? - Mikee, 13.08.2017, 15:47
Wie macht ihr das beim Basteln? - Sel(R), 14.08.2017, 18:45
Wie macht ihr das beim Basteln? - drsimon(R), 13.08.2017, 13:49