Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
14.07.2019,
16:15

@ schaerer

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» » » » » zwar größer, aber ich wette mit euch, der funktioniert auch in 20
» » » Jahren
» » » » » noch
» » » » Da wirst du keinen Wett-Partner finden weil die Statistik sehr auf
» » » deiner
» » » » Seite ist.
» » » » (bekanntlich hatten wir im Osten auch die größte Mikroelektronik :-D
» )
» » » » Das Thema "Miniaturisierungswahn" gab's in diesem Forum auch schon.
» » »
» » » Wieviele Wahne gibt es eigentlich im Bereich der Elektrotechnik,
» ausser
» » » diesem Wahn und den Radiofrequenzen-Abschaltwahnen? Z.B.
» » UKW-Abschaltwahn
» » » nach dem LW- und MW-Abschaltwahn. Wahne die vor allem im
» » deutschsprachigen
» » » Europa stark ausgeprägt sind. Wie ich noch immer feststelle, Italien
» » und
» » » Spanien denken schon gar nicht daran mit zu machen. Spanische Sender
» » » empfängt man auf MW und Radio Milano (900 kHz) aus Italien während der
» » » Nacht besser als je zuvor. :ok: :cool:
» »
» » Schluck!!! Wie ist das denn?? Vor ein paar Jahren schon wollten die UKW
» » abschaffen! Wie sieht es aktuell aus?
»
» Wie es in Deutschland aussieht, weiss ich nicht. Norwegen ist UW-Aussteiger
» Nummer 1. Die haben das Werk bereits vollbracht! In CH ist es 2024 soweit.
»
»
» Das Radio der Kuhzunft wird das IP-Radio sein. Das dürfte dann so weit
» sein, wenn Fünf-Geee soweit ausbaut ist, dass flächendeckend über ganz
» Europa eine ausreichend hohe Mikrowellenfeldstärke real existiert. Dann
» gibt es nur noch das. Und weil das Ai-Piii-Autoradio auch zurückfunkt an
» die nächste Fünf-Geee-Antenne, weiss der Staat (Brüssel) auch immer wo Du
» Dich mit dem Auto gerade aufhältst. Der Roman von Orwell 1984 lässt
» grüssen, der realistischer 2024 heissen müsste.
»
» Und nicht vergessen, Eure Durchlaucht Tschitschi-Ping aus dem gelben Reich
» ist Europa immer eine Nasenlänge voraus. :-P :cool: :-P

So eine Scheiße aber auch! Diese Arschgeigen, dann kann ich meine 4 Grundig-Retro-Uhrenradios, mein UKW-Stereoanlagen-Receiver nicht mehr benutzen, nur noch als Uhr, es sei denn es gibt dann Konverter oder sowas, die aus dem neuen Mist das UKW wieder decodieren können. Aber das wird es wahrscheinlich nicht geben.

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

Wolfgang Horejsi(R)

14.07.2019,
22:17

@ matzi682015

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» So eine Scheiße aber auch! Diese Arschgeigen, dann kann ich meine 4
» Grundig-Retro-Uhrenradios, mein UKW-Stereoanlagen-Receiver nicht mehr
» benutzen, nur noch als Uhr, es sei denn es gibt dann Konverter oder sowas,
» die aus dem neuen Mist das UKW wieder decodieren können. Aber das wird es
» wahrscheinlich nicht geben.

DAB+ oder Internetempfang und dahinter einen Mini-Stereosender.

Gast

14.07.2019,
22:48

@ Wolfgang Horejsi

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» DAB+ oder Internetempfang und dahinter einen Mini-Stereosender.

Inakzeptabel. UKW an lassen!

xy(R)

E-Mail

14.07.2019,
23:08

@ Gast

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» » DAB+ oder Internetempfang und dahinter einen Mini-Stereosender.
»
» Inakzeptabel. UKW an lassen!

Und die Chappe-Telegraphen unbedingt reaktivieren!

0815dau(R)

Österreich,
15.07.2019,
00:41

@ matzi682015

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» ,,,,
» So eine Scheiße aber auch! Diese Arschgeigen, dann kann ich meine 4
» Grundig-Retro-Uhrenradios, mein UKW-Stereoanlagen-Receiver nicht mehr
» benutzen, nur noch als Uhr, es sei denn es gibt dann Konverter oder sowas,
» die aus dem neuen Mist das UKW wieder decodieren können. Aber das wird es
» wahrscheinlich nicht geben.

Doch, gibt es schon seit einigen Jahren, bei praktisch
jeden Elektronik oder Autoradio - Trödler


.... nennt sich FM - Transmitter

--
"Unendlich ist nur das Universum und die Dummheit der Menschen, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin" ALBERT EINSTEIN

bigdie(R)

15.07.2019,
09:08

@ 0815dau

Warum gibt es heute nur noch Schrott?

» Ausgenutzt wird dabei die "Geiz ist geil" - Mentalität der Konsumenten, was
» dazu geführt hat, dass viele
» seriöse Unternehmen umdenken oder zusperren mussten. Ein ganz unangenehmer
» Nebeneffekt ist dabei,
» dass durch diese Art der Müllproduktion die Umwelt teilweise enorm und
» irreversibel belastet wird ....
»
» Solange die Konsumenten nur bis zur eigenen Nasenspitze denken, wird sich
» da auch leider nichts daran ändern.
» :-( ....
Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Egal, ob du billig oder teuer kaufst, der Produzent in China oder Bangladesch bekommt das Gleiche, Nur die Margen der Firma, die das angeblich produziert sind größer.
Das Ganze also auf den Endverbraucher abzuwälzen ist falsch.
Die Kunden kaufen auch nach wie vor VW, obwohl sie verarscht worden sind und die Autos überteuert sind.

Hartwig(R)

15.07.2019,
10:02

@ xy

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» » » DAB+ oder Internetempfang und dahinter einen Mini-Stereosender.
» »
» » Inakzeptabel. UKW an lassen!
»
» Und die Chappe-Telegraphen unbedingt reaktivieren!
und nicht vergessen, farbige LED-Strifen aufzukleben, dann kann man mit denen auch nachts kommunizieren!

Hartwig(R)

15.07.2019,
10:18
(editiert von Hartwig
am 15.07.2019 um 11:07)


@ bigdie

Warum gibt es heute nur noch Schrott?

» Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Egal, ob du billig oder teuer
» kaufst, der Produzent in China oder Bangladesch bekommt das Gleiche, Nur
» die Margen der Firma, die das angeblich produziert sind größer.
» Das Ganze also auf den Endverbraucher abzuwälzen ist falsch.
» Die Kunden kaufen auch nach wie vor VW, obwohl sie verarscht worden sind
» und die Autos überteuert sind.

Hallo,
du vergleichst da Kondensatoren aus Billigproduktion mit solchen aus Urzeiten - das hätte auch ein Hydra-Kondensator aus Vorkiegszeiten oder Kriegsproduktion sein können - bezahlbar wäre heute keine Elektronik damit. Damit finde ich den Vergleich nichtssagend. Und ja, es gibt noch Firmen, die hier produzieren, F&T, Wima und andere. Erhältlich bei vernünftigen Distributoren. Aber wie gesagt, der Konsument will es so billig wie möglich - und so scheiden hiesige Produkte oft aus - warum 50Cent für einen Kondensator ausgeben, wenn ich 10 mit den gleichen Daten für das gleiche Geld bekomme. Warum sonst gibt es im Internet wohl fast ausschließlich Portale, die die niedrigsten Preise herausfinden??? Andere Suchkriterien sind mir seltenst begegnet. Und gerade die "Häuslebauer" müssen sparen - also wird preiswertere Ware vom Baumarkt eingebaut. Früher, zur Zeit der "alten" Kondensatoren waren die Einsatzgebiete andere, Konsumelektronik hatte einen anderen Stellenwert, die Preise waren verglichen mit heute noch sehr hoch. Und dann sollte man beim Vergleich irgendwelcher historischen Preise immer die damalige Kaufkraft mit einbeziehen.
Grüße
Hartwig

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
15.07.2019,
12:30

@ matzi682015

Komisches Gesetz....

» » » Warum gibt es heute nur noch Schrott?
» » » ... Hat mir letztens erst einer Raumthermostate gebracht, die er im
» » ganzen Haus
» » » verbaut hatte und nun schon der 4. oder 5. defekt war nach 5 Jahren.
» » Genau
» » » das Gleiche. Die sollte man verklagen, die solche Kondensatoren
» » verkaufen.
» »
» » Um auf die ursprünglich Antwort einzugehen:
» » 1 - Kostenminimierung
» » 2 - Gewinnerhöhung
» » 3 - Abhängigkeiten schaffen.
»
» Da kann ich Dir jeweils nur beipflichten!!!
» »
» » ad 1) Es wird bei jedem Detail gespart, sowohl beim Material als auch
» bei
» » den Lohnkosten,
» » prouziert wird daher dort, wo die Personalkosten niedrig sind -
» » also hauptsächlich Indien, China usw.
»
» Und mittlerweile - oder spätestens seit 2010 (Agenda 2010), durch Gerhard
» Schröder beschlossen - haben wir unsägliche brekäre
» Beschäftigungsverhältnisse, manche Leute haben 2 oder 3 davon, um über die
» Runden zu kommen, die Jobs sind nicht sozialversicherungspflichtig, das
» heißt, dass die Leute keine vernünftige Rente kriegen, und zusätzlich für
» den Rest ihres kümmerlichen Lebens mit GruSi aufstocken müssen!

Genau das gab es mal in der Epioche der Weimarer Republik.

Heute, nachdem der Ostblock mit seinem Schein-Sozialismus zerstört ist, wiederholt sich im Westen das selbe Elend von Neuem. Das ist ja klar, weil die Drahtzieher des neuen Kapitalismus nur darauf warteten, bis der Ostblock kaputt ging, - nicht ganz unbeteiligt durch die westlichen Staaten.

Ist doch nett, wie vorsichtig zurückhaltend und wohlwollend ich dies zum Ausdruck bringe, oder?

» » ad 2) Die geringeren Produktionskosten werden natürlich nicht
» » weitergegeben, sondern das minderwertige
» » Produkt um den maximal erzielbaren Preis verkauft.
»
» Das ist Kapitalismus!!! Raffgier!!! Die Reichen werden immer reicher, die
» armen werden immer ärmer.

In etwas anderer Form steht genau das in der Bibel. Mich schaudert's!

» » ad 3) Durch die verkürzte Lebensdauer der Produkte ist der Verbraucher
» » gezwungen, wieder ein neues Produkt anzuschaffen

Die Natur freut es , weil sie profitiert unheimlich vom Dreck des Homo-Verblödibus.

» Ganz 'was neues! Obwohl, geht das nicht auch auf das Konto von Merkel?
» Wachstumsbeschleunigungsgesetz?

Da ich ein ein CHianer bin, keine Ahnung von so einem solchen Gesetz. Gibt es das wirklich oder wurde diese Bezeichnung für die Fasnacht erfunden?

» Das ist doch den obersten 1.250.007 Besserverdienenden Scheißegal!!!

In der Zwischenzeit sind es 1.251.741 Besserverdiener... :ok: :-P

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
15.07.2019,
14:09

@ Gast

Norwegen ist UKW-Aussteiger Nummer 1 und die Radio-Kuhzunft

» » DAB+ oder Internetempfang und dahinter einen Mini-Stereosender.
»
» Inakzeptabel. UKW an lassen!

Das ist denen Schnurzpiepegal

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

matzi682015(R)

E-Mail

Aachen,
15.07.2019,
14:27

@ schaerer

Komisches Gesetz....

» » » Um auf die ursprünglich Antwort einzugehen:
» » » 1 - Kostenminimierung
» » » 2 - Gewinnerhöhung
» » » 3 - Abhängigkeiten schaffen.
» »

» » Ganz 'was neues! Obwohl, geht das nicht auch auf das Konto von Merkel?
» » Wachstumsbeschleunigungsgesetz?
»
» Da ich ein ein CHianer bin, keine Ahnung von so einem solchen Gesetz. Gibt
» es das wirklich oder wurde diese Bezeichnung für die Fasnacht erfunden?

Nein, das gibt es wirklich, google mal. Ich habe das gesehen und gehört, wie sie diese Worte von der Kanzel da 'runterpredigte.
»
» » Das ist doch den obersten 1.250.007 Besserverdienenden Scheißegal!!!
»
» In der Zwischenzeit sind es 1.251.741 Besserverdiener... :ok: :-P

--
greets from aix-la-chapelle

Matthes :hungry:

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
15.07.2019,
14:36

@ Gast

FM-Plus-Adapter

» » DAB+ oder Internetempfang und dahinter einen Mini-Stereosender.
»
» Inakzeptabel. UKW an lassen!

Für Kabelnetzbetreiber gibt es eine interessante Lösung. Mehr dazu hier:

. . . . . https://sumatronic.ch/fmplus/

Ich werde mich gelegentlich erkundigen, ob UPC (Ex-Cablecom)
"FMplus"-Ready realisiert. Dann werde ich den FM-Plus-Adapter
bestimmt kaufen.

Das ist bei mit ein etwas spezieller Fall mit mit meiner ganzen Küche/Wohnzimmer-Installation, das im Detail zu beschreiben zu aufwändig ist.

Ich hoffe, das hilft einigen Interessierten hier weiter.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Jüwü(R)

E-Mail

Würzburg,
15.07.2019,
16:06

@ Hartwig

Warum gibt es heute nur noch Schrott?

» » Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Egal, ob du billig oder
» teuer
» » kaufst, der Produzent in China oder Bangladesch bekommt das Gleiche, Nur
» » die Margen der Firma, die das angeblich produziert sind größer.
» » Das Ganze also auf den Endverbraucher abzuwälzen ist falsch.
» » Die Kunden kaufen auch nach wie vor VW, obwohl sie verarscht worden sind
» » und die Autos überteuert sind.
»
» Hallo,
» du vergleichst da Kondensatoren aus Billigproduktion mit solchen aus
» Urzeiten - das hätte auch ein Hydra-Kondensator aus Vorkiegszeiten oder
» Kriegsproduktion sein können - bezahlbar wäre heute keine Elektronik damit.
» Damit finde ich den Vergleich nichtssagend. Und ja, es gibt noch Firmen,
» die hier produzieren, F&T, Wima und andere. Erhältlich bei vernünftigen
» Distributoren. Aber wie gesagt, der Konsument will es so billig wie möglich
» - und so scheiden hiesige Produkte oft aus - warum 50Cent für einen
» Kondensator ausgeben, wenn ich 10 mit den gleichen Daten für das gleiche
» Geld bekomme. Warum sonst gibt es im Internet wohl fast ausschließlich
» Portale, die die niedrigsten Preise herausfinden??? Andere Suchkriterien
» sind mir seltenst begegnet. Und gerade die "Häuslebauer" müssen sparen -
» also wird preiswertere Ware vom Baumarkt eingebaut. Früher, zur Zeit der
» "alten" Kondensatoren waren die Einsatzgebiete andere, Konsumelektronik
» hatte einen anderen Stellenwert, die Preise waren verglichen mit heute noch
» sehr hoch. Und dann sollte man beim Vergleich irgendwelcher historischen
» Preise immer die damalige Kaufkraft mit einbeziehen.
» Grüße
» Hartwig

Ich arbeite noch zeitweise in meiner früheren Firma und bekomme oft die kniffligen Sachen auf meinen Tisch. Wir beziehen den größten Teil unserer Ware aus China und arbeiten dort mit sonst recht guten Partnern zusammen und bekommen wenn eine neue Serie gewünscht wird Testmuster die meistens gut funktionieren so wie im letzten Fall: Es geht geht um eine Aktiv-LS-Box mit etwas Schnickschnack drin (Echo, Hall, etc.) die Muster waren saugut und wir haben dann die Ware von über 200Stk geordert. Beim Test der Ware sehr hoher Pfeifton (den ich leider nicht mehr höre weil bei ca. 10kHz aber messen konnte man den). In der Vorverstärkereinheit ist ein USB-Anschluß und ein Hall-IC und über den wurde der hohe Ton ausgegeben. Ursache: Ein Step-down-Wanler der aus ca. 25V die 5V erzeugt für diese Einheiten. Durch Probieren hab ich rausgefunden, dass das Buck-IC schuldig ist (neue hier bestellt und des Ding funzt). Der Chinese (Deutschchinese) hat darauf sehr ärgerlich reagiert weil er vom IC-Lieferanten beschissen wurde weil Fake-Bauteil. Also er kann nichts dafür aber wenn er die Dinger vor der Auslieferung getestet hätte und einen nicht gerade Hörgeschädigten prüfen lassen hätte er und wir nicht so einen Zirkus mit der Ware. Übrigens will er uns jetzt andere Platinen mit geänderter Bestückung zukommen lassen. So lange bleiben wir jetzt auf der Ware sitzen:-(

Hartwig(R)

15.07.2019,
16:29
(editiert von Hartwig
am 15.07.2019 um 16:33)


@ Jüwü

Warum gibt es heute nur noch Schrott?

Hallo,
ich wollte hier keinesfalls die chinesische Produktion schlecht machen. Das hatten wir ja alles schon mal: Es wurde über die Japaner - "die alles kopieren" - geschimpft. Irgendwann mußten wir aber dann von den lernen (Elektronik und Automobilbau), wie man es "richtig" macht. Die natürlichen Filter in der Erinnerung an die Vergangenheit (70er Jahre) blenden hier einiges aus.
Ich hatte hier ein Rigol-Oszi, da war ich beim Öffnen erstaunt, dass dort EPCOS-Elkos verbaut waren. Die Qualitätsbandbreite der asiatischen Produkte ist sehr groß, und wie hier auch, korrelieren Preis und Qualität nicht immer. Aber vor einem Kauf muß man sich über die eigenen Anforderungen im Klaren sein - und optimalerweise sollte man einen Ansprechpartner haben, wie du es halt erzähltest - das ist immer noch der beste Weg zur Problemlösung. Auch hier können mal Dinge daneben gehen und tun das auch.
Fake-Bauteile sind ein weltweites Problem, auch hier kämpfen Luft/Raumfahrt, Armee, Automobil - und Medizintechnik damit.
Viele Grüße
Hartwig

JBE(R)

bei mir zu hause,
15.07.2019,
20:34
(editiert von JBE
am 15.07.2019 um 20:41)


@ bigdie

Warum gibt es heute nur noch Schrott?

» Ich hab vor 3 Jahren eine kleine Platine gemacht mit einem
» Kondensatornetzteil. Kondensator, Widerstand, Gleichrichter und
» Optokoppler. War nur für die Erkennung Netzspannung vorhanden für einen SPS
» Eingang.
» Jetzt plötzlich funktionierte das nicht mehr zuverlässig. Eingang ging
» immer Ein/Aus. Und das Verhältnis Ein/Aus verlagerte sich zunehmend zu Aus.
» Ich hab Anfangs nur eine Ausschaltverzögerung programmiert. Die zeiten
» musste ich immer mehr verlängern.
» Jetzt hab ich das Teil mal ausgebaut, und der 100nF X2 Kondensator hatte
» nur noch 70nF
»
»
»
»
» Hab noch einen alten DDR Kondensator gefunden und diesen eingebaut. Ist
» zwar größer, aber ich wette mit euch, der funktioniert auch in 20 Jahren
» noch
»
»
»
»
» Hat mir letztens erst einer Raumthermostate gebracht, die er im ganzen Haus
» verbaut hatte und nun schon der 4. oder 5. defekt war nach 5 Jahren. Genau
» das Gleiche. Die sollte man verklagen, die solche Kondensatoren verkaufen.

Ich glaube auch wie schon erwähnt wurde, dass das Stromnetz so verseucht ist durch die ganzen Oberwellen, das eben Bauteile früher sterben.
Oder man hat eben ein schlechtes Teil einer marge erwischt
nicht um sonst macht oder sollte ein Hersteller eine Eingsangskontrolle machen
die ihn berechtigt eine ganze Lieferung ab zu lehnen
aber heute glaube ich nicht daran dass das noch so gemacht wird
besonders bei billig Produkten , die sowieso nicht lange halten sollen, wird dies wohl eher unterlassen.
Im Haus selber hat man hier und da noch Gerätschaften, die keine PFC haben
oder der bekannte Föhn mit seine Diode , um halbe Leistung einzustellen.
Man weiß wirlklich nicht was alles da noch so die Verursacher sind, um das Stromnetz so zu Deformieren
das Einzelgerät mag zwar sehr geringe Störungen erzeugen aber in Summe der vielen Geräte die man so hat
wird sich auch die Störung Summieren.
Auch die Nachbarschaft trägt ein Teil da zu bei, das es eben ein Verseuchtes Netz gibt.
Wenn man sich den Sinus so anschaut , da ist das Dach des Sinus richtig deformiert.
Ich merke das z.B. wenn Windkraft eingespeißt wird, schon sieht der Sinus etwas bescheidener :angry: aus.
Man hört das auch aus der Endstufe, ein bescheuertes Brummen überlagert mit verschiedenen Oberwellen plus mehr Rauschen.

Nein kein Voodoo , sondern Physik ist das,der Trafo wird wärmer und andere phänomene treten zum Vorschein.

Das Problem gibt es auch in Trafostationen, da fliegen ab und an mal auch diese Fetten Kondensatoren hoch
obwohl es eine Richtline gibt die besagt wie groß die Oberwellen sein dürfen.

Nun ja wir leben alle in einer menschlich Verseuchten Umwelt, in der Natur gibt es nun mal keinen Müll :-D

Ach so , vielleicht sollte man doch dann eher Wima und Co kaufen, da weiß man was man hat, gute deutsche Qualität, ja die gibt es noch
und ich denke der Preis dafür ist gerechtfertigt.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt: