Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

rudi4(R)

E-Mail

JWD,
20.05.2018,
11:34
(editiert von rudi4
am 20.05.2018 um 11:35)
 

PHS363J (Bauelemente)

Was kann das sein?
Das Teil stammt aus einem PC- Netzteil.
Es sieht aus wie 2 Wickelkondensatoren in einem Verguss, hat aber nur 2 Anschlüsse.
In der Mitte ist es etwas dünner. Aufschrift:
PHS363J
800VH-b:






Hier noch ein etwas größeres von einem stärkeren Netzteil:




In jedem Netzteil findet man ein solches Teil.

--
Gruß
Rudi, der oszilose Lochrasterbastler

olit(R)

E-Mail

Berlin,
20.05.2018,
12:11

@ rudi4

PHS363J

» Was kann das sein?
» Das Teil stammt aus einem PC- Netzteil.
» Es sieht aus wie 2 Wickelkondensatoren in einem Verguss, hat aber nur 2
» Anschlüsse.
» In der Mitte ist es etwas dünner. Aufschrift:
» PHS363J
» 800VH-b:
»
»
36.000 pF J = +/-5%
800V

»
»
»
10.000pF J = +/-5%
200V

rudi4(R)

E-Mail

JWD,
20.05.2018,
13:13

@ olit

PHS363J

» » Was kann das sein?
» » Das Teil stammt aus einem PC- Netzteil.
» » Es sieht aus wie 2 Wickelkondensatoren in einem Verguss, hat aber nur 2
» » Anschlüsse.
» » In der Mitte ist es etwas dünner. Aufschrift:
» » PHS363J
» » 800VH-b:
» »
» »
» 36.000 pF J = +/-5%
» 800V
»
» »
» »
» »
» 10.000pF J = +/-5%
» 200V

Vielen Dank
Jetzt habe ich es messen können.
Da muss beim 1.Versuch was schief gelaufen sein.

Trotzdem sind das komische Kondensatoren,
und ich frage mich, warum ich in jedem Netzteil genau einen davon finde. Der muss doch ganz besondere Eigenschaften haben.

--
Gruß
Rudi, der oszilose Lochrasterbastler

JBE(R)

bei mir zu hause,
20.05.2018,
13:28
(editiert von JBE
am 20.05.2018 um 13:32)


@ rudi4

PHS363J

» » » Was kann das sein?
» » » Das Teil stammt aus einem PC- Netzteil.
» » » Es sieht aus wie 2 Wickelkondensatoren in einem Verguss, hat aber nur
» 2
» » » Anschlüsse.
» » » In der Mitte ist es etwas dünner. Aufschrift:
» » » PHS363J
» » » 800VH-b:
» » »
» » »
» » 36.000 pF J = +/-5%
» » 800V
» »
» » »
» » »
» » »
» » 10.000pF J = +/-5%
» » 200V
»
» Vielen Dank
» Jetzt habe ich es messen können.
» Da muss beim 1.Versuch was schief gelaufen sein.
»
» Trotzdem sind das komische Kondensatoren,
» und ich frage mich, warum ich in jedem Netzteil genau einen davon finde.
» Der muss doch ganz besondere Eigenschaften haben.

Ein stinknormaler Primärkreiskondensator, falls du ihn von dort ausgelötet hast.
2000V der rotbraune
800V der blaue

Immer schön darauf achten an welcher Stelle die Bautele sitzen, dann kann man auch bestimmen für was das Teil , und ggf. was für ein Bauteil es ist.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:

olit(R)

E-Mail

Berlin,
20.05.2018,
13:31

@ rudi4

PHS363J

» » »
» » »
» » 10.000pF J = +/-5%
» » 200V
»
» Vielen Dank
» Jetzt habe ich es messen können.
» Da muss beim 1.Versuch was schief gelaufen sein.
»
» Trotzdem sind das komische Kondensatoren,
» und ich frage mich, warum ich in jedem Netzteil genau einen davon finde.
» Der muss doch ganz besondere Eigenschaften haben.

Ich sehe gerade das der 2kV hat.
Wird bestimmt als Entstörkondensator am Netzeingang plaziert gewesen sein.

rudi4(R)

E-Mail

JWD,
20.05.2018,
13:42

@ olit

PHS363J

Leute,
ihr seit zu nett zu mir.
Ich werde alle eure Ratschläge beherzigen, nächstes Mal.
Jetzt ab in die Sonne, UV sammeln.

--
Gruß
Rudi, der oszilose Lochrasterbastler