Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

NT für LEDs als Lieferant für Ladegerät zweckentfremden? (Elektronik)

verfasst von Modellbauer(R), 02.05.2022, 12:04 Uhr

Hallo,
ich habe noch ein LED-Netzteil (Meanwell HLG-320H-12B | 12V | 22A | 264 Watt) übrig und möchte es als Stromlieferant für ein Modellbauladegerät (Junsi iCharger 4010 Duo | Eingangsspannung 9 - 50V) zweckentfremden.

Die Eckdaten, z.B. Spannung (12V) passen. Das Ladegerät kann bis 2000W ab, das NT liefert maximal 264W. Für das Laden der Akkus reichen mir die 264Watt. Das sollte also alles passen.

Was ich mich aber frage: Die NTs für LEDs werden immer als "LED-Treiber" oder "LED-Netzteil" bezeichnet. Ist daran was besonders? Nach meinem Verständnis wird da ja keine Raketentechnik drin sein, oder? Es liefert durchgängig 12V von 0 bis 22A.

Einziger Unterschied ist die Dimmfunktion vom Meanwell-NT (B-Version), die ich aber ungenutzt lasse, sprich sie steht auf 100%. Das NT liefert 12,11 Volt.

Viele Grüße
Wolfgang

Eckdaten zu den Geräten:
NT: www.reichelt.de/led-trafo-264-w-12-v-dc-22000-ma-dimmbar-3-in-1-mw-hlg-320h-12b-p124075.html
Ladegerät: zj-hobbyshop.de/shops/16/8/0/ladegeraete/junsi-icharger-4010-duo



Gesamter Thread:

NT für LEDs als Lieferant für Ladegerät zweckentfremden? - Modellbauer(R), 02.05.2022, 12:04 (Elektronik)