Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Multimeter mal anders (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 19.04.2021, 16:28 Uhr

Man muß nicht auf einem Display rumdrücken, um Funktionen zu schalten, Tasten irgendwo machens auch. Jedoch ist die Touch-Screen-Variante intuitiver und flexibler. Hier macht sich ein Farbbildschirm ganz besonders gut, kostet kaum mehr. Bei Tasten kommt immer mehr das Problem, das man Tasten mit Multifunktionen belegt, sozusagen ein Knopp für alles. Finde ich scheußlich. Wenn da ein Knubbel wie bei kleinen Notebooks wäre, das Ergebnis der "Knubbelei" dann auf dem Bildschirm sichtbar wäre, dann kann man drüber reden.

Die Buchsen unten dran ist wahrlich die blödeste Idee, das stimmt. Seitlich wäre dann eine Alternative, ohne das man das Gerät mechanisch größer machen müßte. Natürlich hat dieses Gerät nur die üblichen Multimeter-Funktionen. Gerade mit dem großen Display wären aber auch statistische Auswertungen möglich wie Datenlogger, graphische Auswertung von Meßreihen, rechnerische Werte wie Leistung, Anzeige der Pegel in dB, einfache Datenanalysen. Und das gleich neben dem Meßwert zusammen. Das braucht eine gewisse Rechenleistung, die dann integriert sein muß. Das genannte Gerät hat aber nur eine einfache LCD-Anzeige mit festgelegten Ziffernanzeigen, also auch nix Neues.

Wenn man programmieren könnte, dann stattet man ein Handy mit Meßbuchsen aus, bissel Kleinkram zum Schutz dran und fertig ist das exclusive Multimeter (mal ganz vereinfacht gesagt). Sowas wird auch bald kommen, wenns nicht schon existiert. Dieser Schritt ist ja echt naheliegend. Letztendlich wird sich die Industrie solche Multimeter aber in Gold bezahlen lassen. Wenn ich mal sehe was GUTE Multimeter jetzt schon kosten... Die eierlegende Wollmilchsau wird noch auf sich warten lassen, das ist klar.

Ich wünsche mir aber trotzdem Multimeter mit leuchtenden (großen) Ziffern zurück. Deutlicher ist und war nie eine Digitalanzeige. Ich rede jetzt nur vom digitalen Gedöns, von nichts anderem. Auch sollten Mulimeter zwar genau sein, jedoch nicht zum Prüfen einer z.B. Batterie mit 6 Stellen nach dem Komma die Spannung anzeigen müssen. Das man inzwischen die letzte Stelle bei Multimetern getrost vergessen kann, das dürfte sich herumgesprochen haben. Beispiel: Anzeigewert +/- 0,05% (also ok) und zusätzlich +15 Digit (wozu ist die letzte Stelle dann noch auf dem Display?).

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Multimeter mal anders - bigdie(R), 19.04.2021, 06:13 (Elektronik)
Multimeter mal anders - Sel(R), 19.04.2021, 16:28
Multimeter mal anders - simi7(R), 19.04.2021, 19:45
Multimeter mal anders - bigdie(R), 20.04.2021, 05:37
Multimeter mal anders - cmyk61(R), 20.04.2021, 09:07
Multimeter mal anders - Hartwig(R), 20.04.2021, 12:10
Multimeter mal anders - Lupus, 20.04.2021, 12:30
Multimeter mal anders - Lupus, 20.04.2021, 13:37
Multimeter mal anders - bigdie(R), 20.04.2021, 12:46
Multimeter mal anders - bigdie(R), 20.04.2021, 12:18
Multimeter mal anders - Pit1509(R), 20.04.2021, 15:28
Multimeter mal anders - cmyk61(R), 20.04.2021, 17:32
Multimeter mal anders - bigdie(R), 21.04.2021, 05:42