Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

"nackige" LEDs? (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 15.09.2020, 19:55 Uhr

» 100 Stück SMD-LED bekommst du für 1 EUR. Nimm einen Rest Leiterplatte, egal
» ob Streifenraster, oder Lochraster oder massiv Kupfer und übe darauf erst
» einmal das SMD-Löten. Besserr geht es, wenn die Lötspitze nicht zu filigran
» ist. Es wird passieren, dass die eine odere andere LED dabei durch
» Überhitzung zerstört wird. Aber dafür ist ja das Übungsmaterial da.

Sehr gute Idee! Hartwig sagte aber schon, ich sehe nicht so sonderlich gut.

Werde das trotzdem mal versuchen, eventuell mal mit Mikroskop (10...30fache Vergrößerung vielleicht, habe da so was).

Vorerst eleminiere ich alle LEDs auf der Platine mittels Glasfaserstift. Geht ganz gut, macht aber ordentlich Dreck. Vielleicht stelle ich paar Fotos ein: "Halbblinder Rentner am Mikroskop beim Löten". Dann habt ihr endlich mal was zum Lachen hier! :-D

Ich gugg mich erstmal nach LEDs um. Denn ich möchte schon das die ordentlich Helligkeit bringen. Die Streuscheibe vornedrauf ist grün, also kann ich auch weiße LEDs nehmen. Denk ich jedenfalls.

Außerdem ich habe da jemanden, der würde mir eventuell helfen beim LED drauflöten. Der Notfall (falls ich verzweifle) ist also abgesichert. :-)

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

"nackige" LEDs? - Sel(R), 14.09.2020, 10:14
"nackige" LEDs? - mnemonic(R), 14.09.2020, 10:39
"nackige" LEDs? - Wolfgang Horejsi(R), 14.09.2020, 11:39
"nackige" LEDs? - Hartwig(R), 14.09.2020, 13:12
"nackige" LEDs? - Sel(R), 15.09.2020, 19:55
"nackige" LEDs? - Itzlbritzl, 14.09.2020, 17:46
"nackige" LEDs? - bigdie(R), 15.09.2020, 12:38
"nackige" LEDs? - Wolfgang Horejsi(R), 15.09.2020, 14:38
"nackige" LEDs? - Hartwig(R), 15.09.2020, 19:02