Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN (Computertechnik)

verfasst von Hartwig(R), 12.09.2020, 10:03 Uhr

Da sehe ich ähnlich. KI ist ja nun eigentlich wirklich kein neuer Begriff, bereits in den 80ern des letzten Jahrtausends gab es einen KI-Hype, insbesondere in Japan wurde derzeit viel in KI investiert. Das hat bestimmt einiges gebracht, nur die derzeit hochgesteckten Erwartungen wurden offenbar nicht erfüllt. Wenn ich diese "gestreute" Berichterstattung lese, gehe ich davon aus, dass eine Motivation für die dortige Darstellung der KI darin besteht, dies als Zukunftstechnologie darzustellen (auch wenn vieles noch unklar ist). Aber finanzielle Unterstützung wird es nur geben, wenn die Geldgeber (Investoren und öffentliche sowie private Mittel) an dieses Konzept glauben. Und die Analysten der Investoren werden vieles lesen, um sich ein Gesamtbild zu machen, auch die Mediendarstellung ist hierbei zu berücksichtigen. Man wird also eine Art "Sicherheit" der Zukunftsfähigkeit darstellen, um die Entwicklung überhaupt zu unterstützen zu können und damit zu ermöglichen. Anders wäre es auch nicht möglich. Das bedeutet aber natürlich, das selbst in Teilen der Fachpresse die das Entwicklungspotenzial überzeichnet dargestellt wird, was dann leider oft auch zu entsprechenden (ebenso überzeichneten) Gegenreaktionen führt. Also einfach mal abwarten. Für mich ist der Artikel eine "Meinung" des Herausgebers. Interessant finde ich eine generelle Aussage aus dem DFKI (deutsches Forschungszentrum für KI) die ich kürzlich las (etwa wiedergegeben): KI kann den Anwender konstruktiv unterstützen, aber nicht kreativ ersetzen. Und vielleicht wird man sich bei der Entwicklung dessen, was als KI bezeichnet wird, deutlich stärker um ethische Aspekte kümmern, als dies bisher der Fall war. Das wurde (und wird noch) im Bereich der Technologie-Entwicklung zuweilen ignoriert. Gibt es überhaupt eine Definition für KI? Schließlich "lernt" ja auch ein µC-gesteuertes Meßgerät Meßfehler zu erkennen und sich selbst zu kalibieren...OK, dann also "Deep Learning" - auch hier habe ich bisher keine klare Definition finden können.
Das wenig intelligente technische System bereits unter "normalen" Bedingungen kläglich scheitern können, haben wir ja gerade life erleben können (bundesweite Alarmprobe). Also erst einmal das Gehen lernen ... also bestehende Technologien nutzen und sicher einsetzen.



Gesamter Thread:

DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - schaerer(R), 11.09.2020, 18:29
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - JBE(R), 11.09.2020, 19:03
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - matzi682015(R), 11.09.2020, 21:53
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - bastelix(R), 11.09.2020, 22:41
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Hartwig(R), 12.09.2020, 10:03
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Sel(R), 14.09.2020, 08:17
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Hartwig(R), 14.09.2020, 11:11
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Steffen, 14.09.2020, 23:41
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - ollanner(R), 15.09.2020, 21:10
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Steffen, 15.09.2020, 22:21
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Sel(R), 16.09.2020, 07:20
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Wolfgang Horejsi(R), 16.09.2020, 07:32
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - ollanner(R), 16.09.2020, 18:26
DIE ZEIT IST REIF FÜR KI-DISRUPTIONEN - Wolfgang Horejsi(R), 16.09.2020, 21:17