Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Heißdraht-Schneidegerät bauen (Elektronik)

verfasst von cmyk61(R) E-Mail, Edenkoben, Rheinland Pfalz, 08.09.2020, 10:26 Uhr
(editiert von cmyk61 am 08.09.2020 um 10:27)

» Mit der Feder dran ist das eine gute Lösung. Die Feder muß allerdings schon
» ordentlich ziehen.

ja, mit der Zugkraft hält es sich bei kurzen Strecken in Grenzen. Bei längeren Drähten muss man auch noch die temperaturbedingte Verlängerung beachten.

Bei der Sache mit der Stromversorgung machst Du einen Denkfehler. Es nutzt nichts, wenn Du pulst, um den Gesamtstrom gering zu halten. Trotz der Trägheit des Systems brauchst Du LEISTUNG. Und da hilft kein Gepulse. Um genügend Leistung auf den Draht zu bringen damit er glüht, müsste die Pulsstromstärke ein vielfaches des Dauerstroms betragen. Also mal eben mit 60A pulsen erfordert eine etwas aufwändigere Technik.
Oder habe ich Deine Idee ganz falsch verstanden?

Anderen Draht zu verwenden wäre eine Möglichkeit. Aber die temperaturabhängigkeit (hinsichtlich elektrischer Eigenschaften) der Materialien sind meist schlechter als der von Konstantan. Immerhin reden wir hier von geschätzten 600°C.
Beim Schneiden kühlt der Draht zudem merklich ab. Was der Regelung dann einiges abverlangen wird. Wie schon geschrieben wurde ist langsames schneiden angesagt (geringer Vorschub). Aber je dicker der Draht desto besser gehts. Aber dann steigt auch der Strom. Versuch (und messen) macht klug. :-D :-D :-D

Gruß
Ralf

»
» Wegen dem relativ dünnen Draht... Hilft es die Stromversorgung zu pulsen?
» Also so, das der Draht einen ziemlich hohen Stromimpuls bekommt und dann
» länger abkühlen kann? Mit "länger" meine ich hier im Bereich von
» Bruchteilen einer Sekunde. Sozusagen eine PWM mit stark verschobenem
» Tastverhältnis. Wie genau, da hilft sicher nur probieren.
»
» Der Draht hat sicher eine nicht zu unterschätzende Wärmeträgheit, die man
» ausnutzen kann. Andererseits, wenn man kein Konstantan nimmt, geht auch
» Stahl (vielleicht sogar VA-Stahl)? Dann sollte sicher mit Vorwiderstand
» gearbeitet werden oder man verwendet sehr kleine Spannungen um den Strom
» beherrschbar zu halten. Geschaltet mittels Mosfet könnte das doch klappen?
»
» LG Sel



Gesamter Thread:

Heißdraht-Schneidegerät bauen - Gregoronik(R), 07.09.2020, 00:11 (Elektronik)
Heißdraht-Schneidegerät bauen - xy(R), 07.09.2020, 03:40
Heißdraht-Schneidegerät bauen - Sel(R), 07.09.2020, 08:30
Diodenstecker - @@GAST@@, 07.09.2020, 08:36
Diodenstecker - xy(R), 07.09.2020, 08:41
Diodenstecker - @@GAST@@, 07.09.2020, 09:30
Diodenstecker - Sel(R), 07.09.2020, 10:03
Heißdraht-Schneidegerät bauen - cmyk61(R), 07.09.2020, 12:42
Heißdraht-Schneidegerät bauen - cmyk61(R), 07.09.2020, 13:01
Heißdraht-Schneidegerät bauen - Sel(R), 08.09.2020, 07:49
Heißdraht-Schneidegerät bauen - cmyk61(R), 08.09.2020, 10:26
Heißdraht-Schneidegerät bauen - Theo., 07.09.2020, 14:50
Heißdraht-Schneidegerät bauen - gast, 07.09.2020, 20:54
Heißdraht-Schneidegerät bauen - xy(R), 08.09.2020, 10:50
Heißdraht-Schneidegerät bauen - @@GAST@@, 09.09.2020, 10:14
Heißdraht-Schneidegerät bauen - bigdie(R), 08.09.2020, 11:01
Heißdraht-Schneidegerät bauen - xy(R), 08.09.2020, 11:05