Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 19.01.2020, 12:49 Uhr

» » Überraschungen lauern werden. Aber ich wills nun wirklich wissen ;-)
»
» In solchen Fällen setze ich gerne einen 500W Halogenstrahler als
» Vorwiderstand in die Zuleitung, oder auch 2. So kann man die Last
» allmählich steigern und dabei die Ströme durch die Transistoren beobachten.

Guter Tip! Allerdings sind Halogenlampen heutzutage schon Mangelware. Ich habe aber einige Drahtwiderstände 47 Ohm/240 Watt rumliegen in der Bastelkiste, damit kann ich arbeiten. Und ja, ich nehme die Finger weg von den Dingern, solange da Spannung anliegt ;-)

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... - Sel(R), 18.01.2020, 20:04 (Elektronik)
Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... - Wolfgang Horejsi(R), 19.01.2020, 10:28
Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... - Sel(R), 19.01.2020, 12:49