Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? (Bauelemente)

verfasst von der olle Michi(R), im Norden, 07.11.2019, 13:39 Uhr

Moin,
nach einigen Recherchen bin ich wieder / immer noch bei https://www.americanradiohistory.com/UK/Elektor/80s/Elektor-1989-12.pdf Seite 60 ff.

Die Basisstrom-Erzeugung find' ich wirklich ganz pfiffig mit dem Zähler. Allerdings fließt für mich gleich die erste Änderung ein, denn 25uA-Schritte (bis max. 0,175mA) sind einfach zu wenig, um einen größeren Bereich (bis zu einigen mA bei Leistungstr.) abzudecken.
Eine 10dB-Stufung (1- 3,1 - 10 - 31 usf.) soll's schon sein, gesamt 10 Strombereiche. Davon werden dann je nach Wunsch 3, 4 oder 5 über elektronische E/A-Schalter einzeln wählbar.
Schaltung liefere ich später.

Als nächsten Schritt nehm ich mir die Rampen-Geschichte und dann die ß-Messung nebst P/N Erkennung vor, mal sehen, wie meine Zeit es erlaubt.

--
Grüße
Michael



Gesamter Thread:

Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 05.11.2019, 09:27 (Bauelemente)
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - cmyk61(R), 05.11.2019, 17:44
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Wolfgang Horejsi(R), 05.11.2019, 23:31
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 07.11.2019, 13:39