Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? (Bauelemente)

verfasst von Hartwig(R), 05.11.2019, 22:01 Uhr

Hallo,
» Das Gerät macht was es soll und das taugt mir.
das sehe ich auch so, ich benutze ein ähnliches Kästchen. Aber das schreibt keine Kurven und hat einen µC. Kurven mögen für die Restauration alter Geräte oder Schaltungen ok sein - Bauelemente würde ich damit nicht sortieren wollen: mit den einfachen Geräten kann man nur im Bereich kleiner Leistungen des DUT (Erwärmung!) verläßliche Angaben erwarten. Grenzwerte stellen auch eine Herausforderung dar und dynamische Daten gibt das grundlegende Kennlinienfeld nicht her. Berücksichtige ich dann die evtl. unbekannte Herkunft oder Vorgeschichte der Halbleiter und deren Alter (z.B. Lötfähigkeit), dann würde ich selbst als Bastler zumindest alte Standardtypen sowie unbekannte Exemplare eher entsorgen als diese noch zu verwerten. Aber da spielt das Alter (der Bauteile! (?)) eine Rolle - 10Jahre sind bestimmt ok, aber weit darüber kann es unangenehm werden, Ausnahmen sind die Exemplare mit vergoldeten Beinen. So gesehen wäre für mich die Kennliniendarstellung nichts als eine nette Bastelei (für die ich keine Zeit opfern würde).
Grüße
Hartwig



Gesamter Thread:

Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 05.11.2019, 09:27 (Bauelemente)
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - cmyk61(R), 05.11.2019, 17:44
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Waldi(R), 05.11.2019, 17:50
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Hartwig(R), 05.11.2019, 22:01
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 05.11.2019, 23:28
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Wolfgang Horejsi(R), 05.11.2019, 23:31
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 07.11.2019, 13:39