Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. (Schaltungstechnik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 10.02.2019, 18:25 Uhr

» » » Wie wä's mit einer Mini-Sprinkleranlage im Holzgehäuse mit
» » » Wasserleitungszufuhr? :-P :-P
» » »
» » » Die Thermosicherung öffner dessen Ventil, wenn sie den Stromkreis
» » » unterbricht. :-P :-P
» » »
» » » Das schreit doch direkt nach einer Patentanmeldung, oder? :cool: :ok:
» » » :rotfl:
» »
» » Die automatische Feuerlöschanlage habe ich schon immer in meine Geräte
» » integriert, hatten hier vor einigen Monaten schon mal so ein Thema :-)
» :-D
»
» Mein Gehirn ist weich wie Wachs,
» man führe mich zum Kräuterdachs. :-D :-D
»
» » Obwohl ich mir bei einem ordentlichen Netztrafo kaum Sorgen mache. Eher
» » habe ich Bedenken bei Schaltnetzteilen, besonders solche aus
» zweifelhafter
» » Herkunft mit Wahnsinnsleistungen und Minibauweise...
»
» Und wenn das aus dem Riesenreich des Tschi-Ping kommt, dann geht das
» locker, weil wie will man bei denen dort eine Klage
» einreichen.....:lookaround: :-P :lookaround:

Eine Klage kannste einreichen. Aber dann mußt du die gesamte Länge der Chinesischen Mauer ablaufen, um dein Geschreibsel abzugeben. Da die Mauer aber nicht durchgängig ist, brauchste Kletterausrüstung und ein vorheriges Überlebenstraining. Wird ein Abenteuer. Haste das aber geschafft, dann ist der Mensch, den du anklagen willst, bereits an Altersschwäche gestorben. Aber du hast in der langen Zeit Chinesisch in Wort und Schrift und in mehreren Dialekten gelernt. So eine Anklage lohnt also in jedem Fall!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. - Sel(R), 09.02.2019, 09:44 (Schaltungstechnik)