Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

PTC-Sicherung? (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 02.01.2019, 09:03 Uhr
(editiert von Sel am 02.01.2019 um 09:05)

» Hallo Sel, Kleine Frage am Rande.
» vertraust du etwa den Schurter-Dingern?
» Ich wollte ursprünglich genau so ein 5A- Teil am Ausgang eines Netzgerätes
» einbauen um die ReverseDiode am Ausgang zu schützen.
» Zu diesen Zweck habe ich diese Schurter"sicherung" mal versuchsweise an
» eine Autobatterie angeschlossen.
» Naja, hat ganz ordentlich gequalmt. War ich aber dann ganz dankbar dafür
» Ich habe dann einen PTC genommen. und brauchte dann auch kein Loch ins
» Gehäuse Bohren

An einen PTC habe ich auch schon gedacht. Diesen könnte ich ja nach den Ladeelkos einbauen. Aber die Dinger werden so verdammt warm! Das hindert mich am Einbau. Das die Sicherungen träge sind, das wäre nicht so schlimm. Nur das eben der Ausschaltstrom eigentlich doppelt so hoch wie der Norm-Durchlassstrom ist, das bedeutet in meinem Augen eine nicht so gute Sicherung. Die Temperaturabhängigkeit der Dinger ist auch recht hoch. Oder wie sind da deine Erfahrungen?

Bei den Schurter-Dingern gibts zwei Bauformen:

a)


b)


Bauform a) ist echt nicht sicher, dafür sehr preiswert. Die Dinger kokeln gerne mal weg. Bauform b) ist robust, außerdem ziemlich genau (enge Toleranz).

Ich nehme nur Bauform b) in den Werten, wie ich sie brauche. Jedoch ist hier laut Datenblatt beim Ausschalten maximal der 8fache Nennstrom erlaubt (außerdem nur für AC zertifiziert). Bei Batterieanwendungen dürfte dieser Strom wesentlich höher werden, daher kokelts. Und bei knapp 100 Ampere AC ist sowieso Schluß, sonst zerlegt es den Schalter explosionsartig. Bei meinem noch relativ kleinen Netzteil können solche Ströme nicht in relevanter Zeit entstehen. Da sind zu viele "Widerstände" dazwischen. Und so hats bei mir einen solchen Schalter auch noch nie zerlegt.

Alternativ bleibt immer noch die gute alte Schmelzsicherung. Doch bei 6A wirds dann schon eine recht große Bauform, der Sicherheit wegen. Das wäre allerdings auch die echt teuerste Lösung. Und erfahrungsgemäß passiert nie was, aber mit Sicherheit genau dann, wenn man keinen Ersatz in Reserve hat.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

MAA723 schwingt... - Sel(R), 01.01.2019, 15:32 (Elektronik)
MAA723 schwingt... - xy(R), 01.01.2019, 15:45
MAA723 schwingt... - Sel(R), 01.01.2019, 16:11
MAA723 schwingt... - xy(R), 01.01.2019, 16:17
MAA723 schwingt... - Sel(R), 01.01.2019, 16:46
MAA723 schwingt... - Hartwig(R), 01.01.2019, 21:00
MAA723 schwingt... - Sel(R), 02.01.2019, 09:11
MAA723 schwingt... - Hartwig(R), 01.01.2019, 16:39
MAA723 schwingt... SUPI - DANKE!!! :-) - Sel(R), 01.01.2019, 17:23
MAA723 schwingt... SUPI - DANKE!!! :-) - xy(R), 01.01.2019, 18:03
MAA723 schwingt... SUPI - DANKE!!! :-) - Sel(R), 01.01.2019, 18:05
MAA723 schwingt... SUPI - DANKE!!! :-) - RadioHeinz77(R), 01.01.2019, 21:48
PTC-Sicherung? - Sel(R), 02.01.2019, 09:03
PTC-Sicherung? - RadioHeinz77(R), 02.01.2019, 15:13