Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
27.06.2021,
20:32
(editiert von Sel
am 27.06.2021 um 20:45)
 

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC (Schaltungstechnik)

Zur Funkenlöschung wollte ich parallel zum Relaiskontakt ein RC-Glied schalten. Bei AC hab ich sowas ganz gut raus, je nach Kontakt, Belastung, Spannung und Art der Last arbeite ich mit 33...220nF und 22...120 Ohm. Eben in verschiedenen Kombinationen, passt fast immer *stolzbin* ohne Berechnung, allein durch meine bescheidene Erfahrung als Grundlage.

Aber bei DC klappts nicht. Immer ist da ein herrlicher und hell leuchtender Lichtbogen, Mist sowas. Dabei schalte ich für meine Verhältnisse recht bescheidene Lasten. Jetzt grade kämpfe ich bei einem Relais (FRC6BA-1, geeignet bis 12V/150A), ohmsche Last bei 16 Volt und lächerlichen 28 Ampere, den Lichtbogen zu minimieren.

Habe 47...470nF mit 100 Ohm probiert, klappt nicht. Zur Kontrolle habe ich ein Relais geöffnet, sieht man ja sonst nix. Dann probierte ich einen 25V-Varistor parallel zum Kontakt. Klappt, aber wie lange macht der das mit (Epcos S20K25)? Vor allem ist ein Varistor eine relativ teure Lösung. Mit einer simplen Diode sehe ich keine Wirkung. Die Idee, die Sache mit einem LC-Glied zu lösen, überdenke ich noch.

Habt ihr eine brauchbare Idee? Ich muß letztendlich 8 Relais "entfunken". Die schalten zwar nie gleichzeitig (es ist immer nur ein Relais geschalten), doch braucht jeder Kontakt seine Funkenlöschung. Eine elektronische Lösung (Thyristor/Transistor/Mosfet) möchte ich nicht. Es soll bei den Relais bleiben.

Edit:
Bei DC schalte ich jetzt die Schutzbeschaltung parallel zur Last. Morgen probiere ich es mit Z-Dioden. Habe paar 8W-Typen in der Bastelkiste. Kleiner Strombegrenzungswiderstand vor die Z-Diode - verspreche mir davon die effektivste Schaltungsvariante.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

xy(R)

E-Mail

27.06.2021,
20:48

@ Sel

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» 25V-Varistor parallel zum Kontakt. Klappt,

Dann hast du keine ohmsche Last.

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
27.06.2021,
21:25

@ xy

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» » 25V-Varistor parallel zum Kontakt. Klappt,
»
» Dann hast du keine ohmsche Last.

Ok, bissel Kapazität ist drin, 1mF vielleicht in der Elektronik. Den Hauptteil der Last stellt die Heizung.

Könnte aber auch sein, das ich mal 20mF schalten muß, irgendwo anders. Vielleicht habe ich mich auch nicht genau ausgedrückt im Posting. Was ist denn die brauchbarste Lösung für DC? Solange der kapazitive oder induktive Anteil bei der Last in einem "normalen" Rahmen bleibt?

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

Itzlbritzl(R)

27.06.2021,
21:26
(editiert von Itzlbritzl
am 27.06.2021 um 21:28)


@ Sel

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» Edit:
» Bei DC schalte ich jetzt die Schutzbeschaltung parallel zur Last. Morgen
» probiere ich es mit Z-Dioden. Habe paar 8W-Typen in der Bastelkiste.
» Kleiner Strombegrenzungswiderstand vor die Z-Diode - verspreche mir davon
» die effektivste Schaltungsvariante.
»
» LG Sel

Schau dir noch die Impulsbelastung der Diode genau an. Du liegst ja - kurzzeitige - doch schon ne Ecke über den 8W.

Welche Lasten schaltest Du?

Edit: hab die C Lasten gelesen, die sollten keinen Funken erzeugen. Warum entladen sich die nicht in die Heizung?

xy(R)

E-Mail

27.06.2021,
21:40

@ Sel

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» » » 25V-Varistor parallel zum Kontakt. Klappt,
» »
» » Dann hast du keine ohmsche Last.
»
» Ok, bissel Kapazität ist drin, 1mF vielleicht in der Elektronik. Den
» Hauptteil der Last stellt die Heizung.

Da muss Induktivität sein.


» Könnte aber auch sein, das ich mal 20mF schalten muß, irgendwo anders.
» Vielleicht habe ich mich auch nicht genau ausgedrückt im Posting. Was ist
» denn die brauchbarste Lösung für DC? Solange der kapazitive oder induktive
» Anteil bei der Last in einem "normalen" Rahmen bleibt?

Freilaufdiode.

Itzlbritzl(R)

27.06.2021,
21:51
(editiert von Itzlbritzl
am 27.06.2021 um 21:52)


@ xy

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» Freilaufdiode.

Definitiv die bessere Wahl als ein Varistor...

Bei AC würde ich aber mit einer bidirektionalen TVS gehen.

Itzlbritzl(R)

27.06.2021,
21:56

@ Itzlbritzl

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» » Freilaufdiode.
»
» Definitiv die bessere Wahl als ein Varistor...
»
» Bei AC würde ich aber mit einer bidirektionalen TVS gehen.

Ach verdammt, weil wieder nur die Hälfte zitiert ist. Sel will ja DC... Vergiss den Kommentar

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
27.06.2021,
22:18

@ Sel

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

Selbst auf die Gefahr hin, dass Du das schon gelesen hast:
https://www.elektroniknet.de/e-mechanik-passive/relais/technische-loesungen-zur-reduzierung-von-lichtboegen.26387.html
https://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=8&t=22926
Vielleicht hilfts?

Gruß
Ralf

» Zur Funkenlöschung wollte ich parallel zum Relaiskontakt ein RC-Glied
» schalten. Bei AC hab ich sowas ganz gut raus, je nach Kontakt, Belastung,
» Spannung und Art der Last arbeite ich mit 33...220nF und 22...120 Ohm. Eben
» in verschiedenen Kombinationen, passt fast immer *stolzbin* ohne
» Berechnung, allein durch meine bescheidene Erfahrung als Grundlage.
»
» Aber bei DC klappts nicht. Immer ist da ein herrlicher und hell leuchtender
» Lichtbogen, Mist sowas. Dabei schalte ich für meine Verhältnisse recht
» bescheidene Lasten. Jetzt grade kämpfe ich bei einem Relais (FRC6BA-1,
» geeignet bis 12V/150A), ohmsche Last bei 16 Volt und lächerlichen 28
» Ampere, den Lichtbogen zu minimieren.
»
» Habe 47...470nF mit 100 Ohm probiert, klappt nicht. Zur Kontrolle habe ich
» ein Relais geöffnet, sieht man ja sonst nix. Dann probierte ich einen
» 25V-Varistor parallel zum Kontakt. Klappt, aber wie lange macht der das mit
» (Epcos S20K25)? Vor allem ist ein Varistor eine relativ teure Lösung. Mit
» einer simplen Diode sehe ich keine Wirkung. Die Idee, die Sache mit einem
» LC-Glied zu lösen, überdenke ich noch.
»
» Habt ihr eine brauchbare Idee? Ich muß letztendlich 8 Relais "entfunken".
» Die schalten zwar nie gleichzeitig (es ist immer nur ein Relais
» geschalten), doch braucht jeder Kontakt seine Funkenlöschung. Eine
» elektronische Lösung (Thyristor/Transistor/Mosfet) möchte ich nicht. Es
» soll bei den Relais bleiben.
»
» Edit:
» Bei DC schalte ich jetzt die Schutzbeschaltung parallel zur Last. Morgen
» probiere ich es mit Z-Dioden. Habe paar 8W-Typen in der Bastelkiste.
» Kleiner Strombegrenzungswiderstand vor die Z-Diode - verspreche mir davon
» die effektivste Schaltungsvariante.
»
» LG Sel

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
27.06.2021,
22:32
(editiert von Sel
am 27.06.2021 um 22:34)


@ Itzlbritzl

Relaiskontakt bei DC - erste Teillösung

» Ach verdammt, weil wieder nur die Hälfte zitiert ist. Sel will ja DC...

Ja, ich hab da DC. Solltest ja oben anfangen mit Lesen und dich nicht auf Volltextzitate verlassen :-D
Aber dieses "Problem" werden wir wohl nie lösen. Vielleicht bin ich auch zu alt oder zu blöd, um den Sinn von Vollzitaten zu begreifen... Nicht schlimm, ich denk einfach nicht mehr drüber nach.

Zum Thema.
Die DC-Kapazität ist mittels Schutzdiode von der Last getrennt. Sonst feuern die Schaltimpulse zu stark in die Transistoren und die machen dann dicke Backen.
Habe (wirklich nur zum Test) eine elektrisch winzige Luftspule (ca. 10uH) in Reihe zum Relaiskontakt gelegt und parallel zur Heizung eine Diode (25A, fettere habe ich nicht da jetzt). Und siehe da - kein sichtbarer Kontaktfunke! Nehme ich die Luftspule weg, dann ist ein deutlich sichtbarer Funke am Kontakt.

Ich untersuche das morgen weiter, muß in die Waagerechte... *gääähn*

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...

Itzlbritzl(R)

27.06.2021,
22:48

@ Sel

Relaiskontakt bei DC - erste Teillösung

» » Ach verdammt, weil wieder nur die Hälfte zitiert ist. Sel will ja DC...
»
» Ja, ich hab da DC. Solltest ja oben anfangen mit Lesen und dich nicht auf
» Volltextzitate verlassen :-D
» Aber dieses "Problem" werden wir wohl nie lösen. Vielleicht bin ich auch zu
» alt oder zu blöd, um den Sinn von Vollzitaten zu begreifen... Nicht
» schlimm, ich denk einfach nicht mehr drüber nach.

Ich zitiere gerne voll, weil ich es leider schon öfters erlebt habe in meinem Berufsleben, dass sich jemand raus windet (so wie ich oben :-) ) mit einem Vollzitat kann das nicht passieren.

Ist wohl Geschmackssache. Im Outlook z.b. gibt's das mit farblicher Hervorhebung, wenn man denn möchte, dann ist das eine feine Sache.

»
» Zum Thema.
» Die DC-Kapazität ist mittels Schutzdiode von der Last getrennt. Sonst
» feuern die Schaltimpulse zu stark in die Transistoren und die machen dann
» dicke Backen.
» Habe (wirklich nur zum Test) eine elektrisch winzige Luftspule (ca. 10uH)
» in Reihe zum Relaiskontakt gelegt und parallel zur Heizung eine Diode (25A,
» fettere habe ich nicht da jetzt). Und siehe da - kein sichtbarer
» Kontaktfunke! Nehme ich die Luftspule weg, dann ist ein deutlich sichtbarer
» Funke am Kontakt.
»
» Ich untersuche das morgen weiter, muß in die Waagerechte... *gääähn*

Sleep well in your Bettgestell.
»
» LG Sel

Nu bin ich verwirrt, die Relaiskontakfunkenlöschspule kannte ich noch nicht :)

Kannst Du ne Skizze anfertigen? Offengesagt, ich schnall es nicht.

bigdie(R)

27.06.2021,
23:06

@ Sel

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

Wenn das DC ist und du beim Ausschalten einen Funke am Kontakt hast, dann würde ich denken, das da irgend eine Induktivität vorhanden ist. und an der brauchst du eine Freilaufdiode.

xy(R)

E-Mail

27.06.2021,
23:17

@ Sel

Relaiskontakt bei DC - erste Teillösung

» Diode (25A,

Schon eine 1N540x verträgt 200A!

xy(R)

E-Mail

27.06.2021,
23:26

@ Itzlbritzl

Relaiskontakt bei DC - erste Teillösung

» Nu bin ich verwirrt, die Relaiskontakfunkenlöschspule kannte ich noch nicht
» :)
»
» Kannst Du ne Skizze anfertigen? Offengesagt, ich schnall es nicht.

Besser ein Foto.

Itzlbritzl(R)

27.06.2021,
23:45

@ xy

Relaiskontakt bei DC - erste Teillösung

» » Nu bin ich verwirrt, die Relaiskontakfunkenlöschspule kannte ich noch
» nicht
» » :)
» »
» » Kannst Du ne Skizze anfertigen? Offengesagt, ich schnall es nicht.
»
» Besser ein Foto.

Wenn jetzt xy auch noch verwirrt ist wird es riskant.

Sel, bitte Bau nicht ausversehen ein schwarze Loch oder schlimmeres

DIY-Basler(R)

E-Mail

28.06.2021,
09:37

@ Sel

RC-Glied am Relaiskontakt bei DC

» » » 25V-Varistor parallel zum Kontakt. Klappt,
» »
» » Dann hast du keine ohmsche Last.
»
» Ok, bissel Kapazität ist drin, 1mF vielleicht in der Elektronik. Den
» Hauptteil der Last stellt die Heizung.
»
» Könnte aber auch sein, das ich mal 20mF schalten muß, irgendwo anders.
» Vielleicht habe ich mich auch nicht genau ausgedrückt im Posting. Was ist
» denn die brauchbarste Lösung für DC? Solange der kapazitive oder induktive
» Anteil bei der Last in einem "normalen" Rahmen bleibt?
»
» LG Sel

Versuch macht kluch:

--
Es gibt div. negative Meinungen bzgl. Versicherungen, aber Schadenfroh sind die bestimmt nicht.

Sel(R)

E-Mail

Radebeul,
28.06.2021,
10:49
(editiert von Sel
am 28.06.2021 um 10:52)


@ xy

Relaiskontakt bei DC - erste Teillösung

» Besser ein Foto.

Geht nicht, tut mir leid. Habe da fliegende Verdrahtung auf bissel Fläche verteilt, da sieht man nicht viel.

Hier aber die Bestandteile:





Die kleine Drossel (rechts) ist 44mm im Durchmesser, 30mm lang, rund 10mm² Kupferquerschnitt (also ca. 3,5mm Durchmesser Kupfer blank) mit 7,5 Windungen. Die Drossel links ist 80x110mm (außen) groß, 2,2x16,2mm Kupferlack"draht" (flach), also 32mm² Kupferquerschnitt mit 11 Windungen.

Die Drossel mit rundem Draht macht schon viel aus, die mit Flachdraht ist besser geeignet.



Probieren muß ich heute, ob ein Snubber parallel zum Relaiskontakt noch was bringt. Denn 100%ig funktioniert die Lichtbogenlöschung noch nicht. Die Steuerelektronik befindet sich parallel zur 12 Volt-Quelle, erst eine Schutzdiode, dann Elko 1000µF, dann Spannungsregler, danach das bissel Elektronik. Diese steuert das Relais.

Natürlich werde ich weiter berichten :-)

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der ab und zu ein paar Informationen sucht ...