Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

bigdie(R)

19.04.2021,
06:13
 

Multimeter mal anders (Elektronik)

Gerade im Netz gefunden, gute Idee aber schlecht umgesetzt
https://www.youtube.com/watch?v=3uwkQZf2sDc
Riesiges Display, aber die Anzeige, die interessiert ist nicht größer als bei jedem anderen Gerät.
Dazu kommt, das die Buchsen an der Unterseite sind zum Aufstellen brauchst du also einen zusätzlichen Ständer, gerade Stecker kannst du dann ganz vergessen. Bedienung über seitliche Tasten.
Zu Ende gedacht, so ein Gerät mit Touch Bedienung mit drehbarer Anzeige also auch im Querformat nutzbar und dann sehr große Anzeige evtl auch mit OLED Display wäre das ein schönes Gerät. So ist es eher etwas, was die Welt nicht braucht.:-D

Sel(R)

Radebeul,
19.04.2021,
16:28

@ bigdie

Multimeter mal anders

Man muß nicht auf einem Display rumdrücken, um Funktionen zu schalten, Tasten irgendwo machens auch. Jedoch ist die Touch-Screen-Variante intuitiver und flexibler. Hier macht sich ein Farbbildschirm ganz besonders gut, kostet kaum mehr. Bei Tasten kommt immer mehr das Problem, das man Tasten mit Multifunktionen belegt, sozusagen ein Knopp für alles. Finde ich scheußlich. Wenn da ein Knubbel wie bei kleinen Notebooks wäre, das Ergebnis der "Knubbelei" dann auf dem Bildschirm sichtbar wäre, dann kann man drüber reden.

Die Buchsen unten dran ist wahrlich die blödeste Idee, das stimmt. Seitlich wäre dann eine Alternative, ohne das man das Gerät mechanisch größer machen müßte. Natürlich hat dieses Gerät nur die üblichen Multimeter-Funktionen. Gerade mit dem großen Display wären aber auch statistische Auswertungen möglich wie Datenlogger, graphische Auswertung von Meßreihen, rechnerische Werte wie Leistung, Anzeige der Pegel in dB, einfache Datenanalysen. Und das gleich neben dem Meßwert zusammen. Das braucht eine gewisse Rechenleistung, die dann integriert sein muß. Das genannte Gerät hat aber nur eine einfache LCD-Anzeige mit festgelegten Ziffernanzeigen, also auch nix Neues.

Wenn man programmieren könnte, dann stattet man ein Handy mit Meßbuchsen aus, bissel Kleinkram zum Schutz dran und fertig ist das exclusive Multimeter (mal ganz vereinfacht gesagt). Sowas wird auch bald kommen, wenns nicht schon existiert. Dieser Schritt ist ja echt naheliegend. Letztendlich wird sich die Industrie solche Multimeter aber in Gold bezahlen lassen. Wenn ich mal sehe was GUTE Multimeter jetzt schon kosten... Die eierlegende Wollmilchsau wird noch auf sich warten lassen, das ist klar.

Ich wünsche mir aber trotzdem Multimeter mit leuchtenden (großen) Ziffern zurück. Deutlicher ist und war nie eine Digitalanzeige. Ich rede jetzt nur vom digitalen Gedöns, von nichts anderem. Auch sollten Mulimeter zwar genau sein, jedoch nicht zum Prüfen einer z.B. Batterie mit 6 Stellen nach dem Komma die Spannung anzeigen müssen. Das man inzwischen die letzte Stelle bei Multimetern getrost vergessen kann, das dürfte sich herumgesprochen haben. Beispiel: Anzeigewert +/- 0,05% (also ok) und zusätzlich +15 Digit (wozu ist die letzte Stelle dann noch auf dem Display?).

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

simi7(R)

D Südbrandenburg,
19.04.2021,
19:45

@ Sel

Multimeter mal anders

» (wozu ist die letzte Stelle dann noch auf dem Display?).

Macht sich gut um eine Tendenz zu erkennen.
Muss ja nicht absolut genau sein.

bigdie(R)

20.04.2021,
05:37

@ Sel

Multimeter mal anders

» Multimeter (mal ganz vereinfacht gesagt). Sowas wird auch bald kommen,
» wenns nicht schon existiert. Dieser Schritt ist ja echt naheliegend.
» Letztendlich wird sich die Industrie solche Multimeter aber in Gold
» bezahlen lassen. Wenn ich mal sehe was GUTE Multimeter jetzt schon
» kosten... Die eierlegende Wollmilchsau wird noch auf sich warten lassen,
» das ist klar.
»
Mein Oszi ist praktisch ein Tablet. Das Teil finde ich nach wie vor super.
https://www.ebay.de/itm/FNIRSI-1013D-Mini-7-Touch-Panel-2CH-Digital-Oscilloscope-100MHz-Bandwidth-1GS/402379496835?hash=item5dafafdd83:g:fIkAAOSw8Lhe2GdK
Scheint jetzt auch noch einen mit gleicher Bezeichnung zu geben, bei dem sind aber die Messbuchsen tiefer gelegt
https://www.ebay.de/itm/For-FNIRSI-1013D-Dual-Channel-Oscilloscope-100MHz-1GSa-s-w-7-LCD-Touch-Screen/114694963152?hash=item1ab45a3fd0:g:-E0AAOSwB1RgMNBK
So etwas als Multimeter und dann evtl auch noch ESR Messung integriert wäre ein Traum. Auf die 3. und jede weitere Stelle hinterm Komme verzichte ich dafür gern. Notfalls kann man auch die 2. Stelle nach dem Komma getrost einsparen.:-D

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
20.04.2021,
09:07

@ bigdie

Multimeter mal anders

klingt ja richtig gut.
Wie läuft ein solcher Kauf ab? Gibts da ggf Probleme mit dem Zoll? Oder gibt es Anbieter für das Gerät mit Standort in D?

Gruß
Ralf


» Mein Oszi ist praktisch ein Tablet. Das Teil finde ich nach wie vor super.
» https://www.ebay.de/itm/FNIRSI-1013D-Mini-7-Touch-Panel-2CH-Digital-Oscilloscope-100MHz-Bandwidth-1GS/402379496835?hash=item5dafafdd83:g:fIkAAOSw8Lhe2GdK
» Scheint jetzt auch noch einen mit gleicher Bezeichnung zu geben, bei dem
» sind aber die Messbuchsen tiefer gelegt
» https://www.ebay.de/itm/For-FNIRSI-1013D-Dual-Channel-Oscilloscope-100MHz-1GSa-s-w-7-LCD-Touch-Screen/114694963152?hash=item1ab45a3fd0:g:-E0AAOSwB1RgMNBK
» So etwas als Multimeter und dann evtl auch noch ESR Messung integriert wäre
» ein Traum. Auf die 3. und jede weitere Stelle hinterm Komme verzichte ich
» dafür gern. Notfalls kann man auch die 2. Stelle nach dem Komma getrost
» einsparen.:-D

Hartwig(R)

20.04.2021,
12:10

@ cmyk61

Multimeter mal anders

Hallo,
die Dinger bekommt man ja auch bei Amazon. Wenn das über deren Lager läuft, sind Umsatzsteuer und Zoll (so erforderlich) berücksichtigt.
Das Gerät ist super für mobilen Einsatz, wenn man nicht gerade HF-Messungen machen will und zudem mit den 50mV/Teiler leben kann. Aber z. B. zur Fehlersuche vor Ort bestimmt hervorragend geeignet.
Grüße
Hartwig

bigdie(R)

20.04.2021,
12:18
(editiert von bigdie
am 20.04.2021 um 12:20)


@ cmyk61

Multimeter mal anders

» klingt ja richtig gut.
» Wie läuft ein solcher Kauf ab? Gibts da ggf Probleme mit dem Zoll? Oder
» gibt es Anbieter für das Gerät mit Standort in D?
»
» Gruß
» Ralf
Ich kaufe solches wenn es geht in DE Ich hab es von dem Händler
https://www.ebay.de/itm/ADS1013D-2-CH-100-MHz-Bandbreite-1GS-S-Abtastraten-Oszilloskop-TFT-LCD-Z0M9/233609878955?

Bei mir war es noch wenige € billiger. Aber im Dezember war ja auch die Mehrwertsteuer weniger.

Lupus

20.04.2021,
12:30

@ Hartwig

Multimeter mal anders

» Hallo,
» die Dinger bekommt man ja auch bei Amazon. Wenn das über deren Lager läuft,
» sind Umsatzsteuer und Zoll (so erforderlich) berücksichtigt.
» Das Gerät ist super für mobilen Einsatz, wenn man nicht gerade HF-Messungen
» machen will und zudem mit den 50mV/Teiler leben kann. Aber z. B. zur
» Fehlersuche vor Ort bestimmt hervorragend geeignet.
» Grüße
» Hartwig

Kann das nur bestätigen, Top Gerät - und noch für diesen Preis!!!

Ein perfektes DMM wird es für keinen geben. Wenn noch so ausgereift und konzipiert, es wird immer einen Hellseher geben, der etwas zu bemängeln, auszusetzen hat.

Dies Gerät kann ich wohlweißlich, trotz den etwas unglücklich gewählten Meßbuchsen, auf den Tisch stellen. Da braucht man kein kreativer Kopf zu sein und zuerst einen Jahresplan anzufertigen, um dann festzustellen, daß mit einfachen Mitteln dies zu bewerkstelligen gewesen wäre .....

Bei nicht Wenigen taugt ein Gerät, egal für welchen Zweck es benötigt wird, nichts, wenn es im untersten Preissegment sich bewegt. Das ist nun mal Tatsache.

bigdie(R)

20.04.2021,
12:46

@ Hartwig

Multimeter mal anders

» Hallo,
» die Dinger bekommt man ja auch bei Amazon. Wenn das über deren Lager läuft,
» sind Umsatzsteuer und Zoll (so erforderlich) berücksichtigt.
» Das Gerät ist super für mobilen Einsatz, wenn man nicht gerade HF-Messungen
» machen will und zudem mit den 50mV/Teiler leben kann. Aber z. B. zur
» Fehlersuche vor Ort bestimmt hervorragend geeignet.
» Grüße
» Hartwig
Einzig die Zeitbasis umstellen hat ein Stück gebraucht, bis ich heraus gefunden habe, wie das geht. Eigentlich super gelöst, wenn man erst einmal weis, das man das in keinem Untermenü findet sondern einfach rechts oder links ins Bild tippen muss um hoch oder runter zu schalten.

Lupus

20.04.2021,
13:37

@ Lupus

Multimeter mal anders

» » Hallo,
» » die Dinger bekommt man ja auch bei Amazon. Wenn das über deren Lager
» läuft,
» » sind Umsatzsteuer und Zoll (so erforderlich) berücksichtigt.
» » Das Gerät ist super für mobilen Einsatz, wenn man nicht gerade
» HF-Messungen
» » machen will und zudem mit den 50mV/Teiler leben kann. Aber z. B. zur
» » Fehlersuche vor Ort bestimmt hervorragend geeignet.
» » Grüße
» » Hartwig
»
» Kann das nur bestätigen, Top Gerät - und noch für diesen Preis!!!
»
» Ein perfektes DMM wird es für keinen geben. Wenn noch so ausgereift und
» konzipiert, es wird immer einen Hellseher geben, der etwas zu bemängeln,
» auszusetzen hat.
»
» Dies Gerät kann ich wohlweißlich, trotz den etwas unglücklich gewählten
» Meßbuchsen, auf den Tisch stellen. Da braucht man kein kreativer Kopf zu
» sein und zuerst einen Jahresplan anzufertigen, um dann festzustellen, daß
» mit einfachen Mitteln dies zu bewerkstelligen gewesen wäre .....
»
» Bei nicht Wenigen taugt ein Gerät, egal für welchen Zweck es benötigt wird,
» nichts, wenn es im untersten Preissegment sich bewegt. Das ist nun mal
» Tatsache.


Sorry, Oszi mit Aneng 620A vertauscht.

Pit1509(R)

20.04.2021,
15:28

@ bigdie

Multimeter mal anders

Hallo zusammen,

wenn wir hier gerade bei Multimetern sind (das mit dem großen Display und den Buchsen unten wär jetzt nicht so meins),
was haltet Ihr von diesem True-RMS-Multimeter für 60 Euronen hier:

https://www.komerci.de/shop/messtechnik/multimeter/hp-770d-multimeter-ncv-echteffektivwert-messung-40000-counts

Oder was wäre Eurer empfohlenes Mindestmessgerät?

Danke im voraus für Eure Tipps!:-)
Pit

cmyk61(R)

E-Mail

Edenkoben, Rheinland Pfalz,
20.04.2021,
17:32

@ Pit1509

Multimeter mal anders

Hi Pit,
meine Erfahrung ist die, dass es oft viel hilfreicher ist, die Kurvenform der zu messenden Spannung betrachten und analysieren zu können, als den echten Effektivwert zu erfahren. Daher wird meine nächste Anschaffung tatsächlich solch ein Tablet-Oszi sein.
Falls noch garkein Messgerät vorhanden ist, dann würde ich persönlich zu einem gebrauchten Markengerät greifen: Fluke, ABB etc.

Gruß
Ralf

» was haltet Ihr von diesem True-RMS-Multimeter für 60 Euronen hier:
»
» https://www.komerci.de/shop/messtechnik/multimeter/hp-770d-multimeter-ncv-echteffektivwert-messung-40000-counts
»
» Oder was wäre Eurer empfohlenes Mindestmessgerät?
»
» Danke im voraus für Eure Tipps!:-)
» Pit

bigdie(R)

21.04.2021,
05:42

@ Pit1509

Multimeter mal anders

» Hallo zusammen,
»
» wenn wir hier gerade bei Multimetern sind (das mit dem großen Display und
» den Buchsen unten wär jetzt nicht so meins),
» was haltet Ihr von diesem True-RMS-Multimeter für 60 Euronen hier:
»
» https://www.komerci.de/shop/messtechnik/multimeter/hp-770d-multimeter-ncv-echteffektivwert-messung-40000-counts
»
» Oder was wäre Eurer empfohlenes Mindestmessgerät?
»
» Danke im voraus für Eure Tipps!:-)
» Pit
Das kann das, was alle können. Hat Abschaltung nach 15min (von deaktivierung steht nichts) die mich immer nervt:-D
Einziger Vorteil gegenüber Anderen, es hat einen Magnet zum Anheften im Schaltschrank. Den bastel ich mir seit 20 Jahren selbst an all meine Multimeter und auch der oben verlinkte Oszi hat von mir einen bekommen. Ist auch zu Hause am Basteltisch nicht schlecht, wenn die Teile an der Wand hängen und nicht auf dem Tisch herum stehen:-D
Evtl hätte ich mir das vor 20 Jahren patentieren lassen sollen;-)