Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sel(R)

Radebeul,
01.04.2021,
15:32
(editiert von Sel
am 01.04.2021 um 15:38)
 

Royer Inverter, Fragen... (Elektronik)

Habe noch einen CCFL-Trafo gefunden. Den wollte ich für einen Royer Inverter mit verwurschteln. Wieder mal zum Experimentieren mit höheren Spannungen.





Blöd ist nur, das die Primärspulen parallel geschalten sind und ich die nicht freilöten kann (klappt nicht :-( ). Sekundär habe ich zwei Wicklungen, welche ich in Reihe schalten kann (oder wie ich es eben brauche). Das bedeutet, ich brauche eine Schaltung, wo ich die allgemein übliche Mittelanzapfung der Primärspule nicht benötige. Die kleine Hilfswicklung (1...3 Windungen) ist leicht händisch nachträglich draufgewickelt.

Nun habe ich aber dafür nur Schaltungen mit Mosfet´s gefunden, welche auch noch zusätzlich 2 Induktivitäten brauchen. Ist ja auch klar, sonst funzt das nicht. Mit Mosfet´s stehe ich jedoch bissel auf Kriegsfuß, außerdem habe ich davon fast keine in der Bastelkiste rumfliegen. Aber jede Menge eigentlich gut geeigneter BJT´s. Wäre mir sowieso lieber, diese Transistoren zu verbauen.

Habt ihr einen Schaltungsvorschlag für mich? Angestrebte Leistung bis ca. 10...15 Watt, Speisespannung bis 12V DC. Und bitte ohne IC, die Sache soll primitiv bleiben.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

01.04.2021,
16:03

@ Sel

Royer Inverter, Fragen...

Primärwicklung entfernen, neue aufbringen. Du brauchst doch bestimmt nicht die volle Leistung des Trafos.

Sel(R)

Radebeul,
01.04.2021,
16:20
(editiert von Sel
am 01.04.2021 um 16:20)


@ xy

Royer Inverter, Fragen...

» Primärwicklung entfernen, neue aufbringen. Du brauchst doch bestimmt nicht
» die volle Leistung des Trafos.

Ähm, ja. Warum denke ich dann so kompliziert? Mal sehen ob ich die Wicklung rauspopeln kann.
Was denkst du, welche Leistung wird der Trafo jetzt so ungefähr haben? Ja ich weiß, das hängt von vielen Faktoren ab. Aber so ganz grob? Der Ferritkern ist 54x18x6mm groß.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

xy(R)

E-Mail

01.04.2021,
16:52

@ Sel

Royer Inverter, Fragen...

Der dürfte 2x800V/5mA bringen, mit der originalen Primärwicklung. Kurzzeitig, zum zünden, auch 2x1600V.

Betriebsfrequenz wird bei 35-50kHz liegen.





Sel(R)

Radebeul,
01.04.2021,
17:24

@ xy

Royer Inverter, Fragen...

»

Ich frage nicht mehr wo du das alles findest. Ich suche mir jedesmal nen Wolf... DANKE!

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

bigdie(R)

01.04.2021,
18:18

@ Sel

Royer Inverter, Fragen...

» Nun habe ich aber dafür nur Schaltungen mit Mosfet´s gefunden, welche auch
» noch zusätzlich 2 Induktivitäten brauchen. Ist ja auch klar, sonst funzt
» das nicht. Mit Mosfet´s stehe ich jedoch bissel auf Kriegsfuß, außerdem
» habe ich davon fast keine in der Bastelkiste rumfliegen. Aber jede Menge
» eigentlich gut geeigneter BJT´s. Wäre mir sowieso lieber, diese
» Transistoren zu verbauen.
»
Warum nimmst du nichts Fertiges. z.B. einen A2005 (NF Verstärker) geht evtl auch ein Motortreiber IC

Sel am Handy

01.04.2021,
19:47

@ bigdie

Royer Inverter, Fragen...

» Warum nimmst du nichts Fertiges. z.B. einen A2005 (NF Verstärker) geht evtl
» auch ein Motortreiber IC

Ich habe oben geschrieben: Kein IC!

Der 2005 schafft auch die notwendige Leistung nicht. Ok, gint noch den 2030... Ich bleibe in dem Fall aber bei meinen zwei Transistoren.

LG Sel

bigdie(R)

01.04.2021,
20:23

@ Sel am Handy

Royer Inverter, Fragen...

» » Warum nimmst du nichts Fertiges. z.B. einen A2005 (NF Verstärker) geht
» evtl
» » auch ein Motortreiber IC
»
» Ich habe oben geschrieben: Kein IC!
»
» Der 2005 schafft auch die notwendige Leistung nicht. Ok, gint noch den
» 2030... Ich bleibe in dem Fall aber bei meinen zwei Transistoren.
»
» LG Sel
Der 2005 schafft in Brückenschaltung 18W an 4 Ohm bei 12V Sinus. In Rechteck wird die Verlustleistung vom 2005 noch kleiner.
800V . 5mA sind 4W + Verluste deines Trafos.

Sel am Handy

01.04.2021,
20:58

@ bigdie

Royer Inverter, Fragen...

:-D :-D » » » Der 2005 schafft in Brückenschaltung 18W an 4 Ohm bei 12V Sinus. In
» Rechteck wird die Verlustleistung vom 2005 noch kleiner.
» 800V . 5mA sind 4W + Verluste deines Trafos.

Aber der Klirrfaktor 😂 ! Der schöne Sinus...
:-D :-D :-D Ich muß doch auf die Ästhetik beim Strom achten!