Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Dieter81(R)

29.03.2021,
10:54
 

Signalumwandlung (Elektronik)

Hallo - ich bin neu hier aber schon lange auf dieser Welt.
Das Basteln werde ich wohl nie aufgeben. Heute brauche ich dringend Eure Hilfe :
Verrückte Idee : Ich will das Ausgangssignal einer Fahrradalarmanlage (aus Fernost ) anderweitig nutzen.
D.h. den sich ändernden Alarmton - eine Wechselspannung von 0 bis 25 V AC - in ein brauchbares Signal von 5 V DC umwandeln,
sodaß ein kleines Relais zum Anzug oder ein Transistor zum Durchschalten gebracht werden kann.
Habe da an einen Spannungsteiler, Gleichrichterbrücke und Zenerdiode gedacht. Wer hat da eine bessere Idee oder einen Schaltungsvorschlag
Bin sehr gespannt und zugleich dankbar für jeden Vorschlag.

Itzlbritzl(R)

29.03.2021,
11:18
(editiert von Itzlbritzl
am 29.03.2021 um 11:21)


@ Dieter81

Signalumwandlung

» Hallo - ich bin neu hier aber schon lange auf dieser Welt.
» Das Basteln werde ich wohl nie aufgeben. Heute brauche ich dringend Eure
» Hilfe :
» Verrückte Idee : Ich will das Ausgangssignal einer Fahrradalarmanlage (aus
» Fernost ) anderweitig nutzen.
» D.h. den sich ändernden Alarmton - eine Wechselspannung von 0 bis 25 V AC -
» in ein brauchbares Signal von 5 V DC umwandeln,
» sodaß ein kleines Relais zum Anzug oder ein Transistor zum Durchschalten
» gebracht werden kann.
» Habe da an einen Spannungsteiler, Gleichrichterbrücke und Zenerdiode
» gedacht. Wer hat da eine bessere Idee oder einen Schaltungsvorschlag
» Bin sehr gespannt und zugleich dankbar für jeden Vorschlag.

Grundsätzlich nicht verkehrt. Bei 0...25V, also wirklich nicht -25V...25V, reicht Dir eine normale Diode aus (*). Auf einen Spannungsteiler würde ich verzichten und nur die Zenerdiode verwenden mit Kondensator dahinter und Entladewiderstand.

Wie viel Strom kann man denn aus dem 0...25V Signal ziehen? Für einen MosFET sollte es reichen. Relais musst Du probieren.

(*)Edit: Würde Dir bei entsprechendem Strom natürlich auch bei -25V...25V reichen.

Sel(R)

Radebeul,
29.03.2021,
17:50
(editiert von Sel
am 29.03.2021 um 17:51)


@ Dieter81

Signalumwandlung

Meistens haben diese Chinaschaltungen eine Minileiterplatte mit "Vogelschiss" drauf und steuern damit direkt einen Piezo-Brüller. Entweder hat der eine Elektronik drinnen, welche das Signal vom IC pulst und damit den Ton hörbar macht, oder die Schaltung (der IC) steuert den Piezo direkt pulsierend an.

Ich würde eine einfache Diode vorschalten als Entkopplung. Danach einen Spannungsteiler und daran einen Signalformer (also zum Beispiel Flip-Flop mit CD4093). An diesen IC kannst du dann dein Signal An/Aus entnehmen. Du mußt ja die pulsierende Spannung wieder in ein Rechtecksignal umwandeln. Natürlich geht das auch einfachst mittels Glättungskondensator am Ende des Spannungsteilers, kommt eben drauf an wie du deine Auswerteschaltung baust. Für ein schnödes Relais, über einen Schalttransistor angesteuert, reicht ein kleiner Kondensator.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Itzlbritzl(R)

29.03.2021,
20:23

@ Sel

Signalumwandlung

» Meistens haben diese Chinaschaltungen eine Minileiterplatte mit
» "Vogelschiss" drauf und steuern damit direkt einen Piezo-Brüller. Entweder
» hat der eine Elektronik drinnen, welche das Signal vom IC pulst und damit
» den Ton hörbar macht, oder die Schaltung (der IC) steuert den Piezo direkt
» pulsierend an.

Wenn die 25V messbar sind, dann hat der Piezzo eher keine Elektronik mehr eingebaut.

»
» Ich würde eine einfache Diode vorschalten als Entkopplung. Danach einen
» Spannungsteiler und daran einen Signalformer (also zum Beispiel Flip-Flop
» mit CD4093). An diesen IC kannst du dann dein Signal An/Aus entnehmen. Du
» mußt ja die pulsierende Spannung wieder in ein Rechtecksignal umwandeln.
» Natürlich geht das auch einfachst mittels Glättungskondensator am Ende des
» Spannungsteilers, kommt eben drauf an wie du deine Auswerteschaltung baust.
» Für ein schnödes Relais, über einen Schalttransistor angesteuert, reicht
» ein kleiner Kondensator.
»
» LG Sel

Wo siehst Du den Vorteil des Flip-Flops gegenüber direkter Gate-Ansteuerung?

Das würde ich mir nur antun, wenn das Timing zwischen "Akustik"-Signal und Relais/Transistor Ansteuerung passen muss. Wenn man sich die paar 10ms gönnen kann isses der Mühe nicht wert.

Dieter81(R)

30.03.2021,
09:35

@ Itzlbritzl

Signalumwandlung

Hallo Itzlbritzel und Sel,
Danke für Eure Mühe.
Genau so werde ich mal vorgehen. Denke, daß Eure Vorschläge klappen.
Ja - die Fernostler haben eine hochintegrierte Mini-Leiterplatte verbaut, da paßt kein Vogelschiss mehr drauf.
Es führen nur 2 Leitungen für den Piezo-Pieper heraus. Aber sehr beeindruckend, was das alles kann. Auch noch fernbedienbar !
Jetzt baue ich das mal so um, wie Ihr das freundlicherweise vorgeschlagen habt und melde mich wieder.
Entweder mit einer Erfolgsmeldung oder als "Nervensäge" ;-)
LG Dieter81

Sel(R)

Radebeul,
30.03.2021,
14:59

@ Dieter81

Signalumwandlung

» Jetzt baue ich das mal so um, wie Ihr das freundlicherweise vorgeschlagen
» habt und melde mich wieder.
» Entweder mit einer Erfolgsmeldung oder als "Nervensäge" ;-)

Und denke bitte dran, manchmal hilft ein schlichtes Foto mehr als 1000 Worte :-)
Probiers mal, wir helfen gerne. Soweit möglich natürlich.

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.