Raspberry Pi: GPIO mit "wiringPi" steuern und programmieren (Shell/Bash)

Zum einfachen Steuern und Programmieren der GPIOs des Raspberry Pi ist auf der Kommandozeile "wiringPi" lange Zeit üblich gewesen. Über einfache Kommandos lassen sich die GPIOs steuern und programmieren.

Hinweis: "wiringPi" ist schon etwas älter und es gibt inzwischen bessere Bibliotheken, um GPIOs zu steuern. Man kann sogar soweit gehen zu sagen, dass es für neue Projekte nicht mehr verwendet werden sollte. Deshalb wird hier auf die Darstellung der Anwendung von "wiringPi" verzichtet. Die Empfehlung geht ganz klar an "gpiozero" und "pigpio".

GPIO als Eingang oder Ausgang konfigurieren

Wir wählen hier beispielhaft den GPIO 17 (Pin 11) und GPIO 18 (Pin 12) um sie als Ausgang und Eingang zu konfigurieren. Hierzu wird die BCM-Nummerierung des Chips verwendet. Also die Nummer des GPIOs und nicht des Pins.

Der Parameter "-g" in den folgenden Kommandos legt fest, dass die GPIO-Nummern des BCM-Chips verwendet werden können. Wenn man lieber die Pin-Nummer verwenden will, dann ersetzt man "-g" durch "-1" (Minus Eins).

Wenn der GPIO 17 als Ausgang konfiguriert werden soll, dann gilt folgendes Kommando.

gpio -g mode 17 out

Standardmäßig bekommt der Ausgang den Zustand "low" bzw. "0".

Wenn der GPIO 18 als Eingang konfiguriert werden soll, dann gilt folgendes Kommando.

gpio -g mode 18 in

Zustand eines GPIO-Ausgangs setzten

Grundsätzlich kann man nur Ausgänge setzen. Um den Zustand eines GPIO-Ausgangs auf "high" zu setzen reicht folgendes Kommando.

gpio -g write 17 1

Um den Zustand eines GPIO-Ausgangs auf "low" zu setzen reicht folgendes Kommando.

gpio -g write 17 0

GPIO-Zustand ermitteln/lesen

Um den Zustand, also "high" oder "low", an einem GPIO zu ermitteln, reicht folgendes Kommando. Der GPIO kann dabei sowohl ein Eingang als auch ein Ausgang sein.

gpio -g read 18

Die Ausgabe "1" steht für "high" oder "0" für "low".

Folgendes Kommando zeigt die aktuelle Belegung der GPIOs und welchen Zustand sie haben:

gpio -g readall

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen