Layer-3-Switch

Ein Layer-3-Switch ist eine Kombination aus Router und Switch. Er beherrscht nicht nur Switching, sondern auch Routing. Da Router und Switche sehr ähnlich funktionieren - sie empfangen, speichern und leiten Datenpakete weiter - ist es nur logisch beide Geräte miteinander zu kombinieren, um daraus ein Multifunktionsgerät zu machen.

In der Regel arbeitet ein Switch auf der Schicht 2 des OSI-Schichtenmodells. Ein Router arbeitet auf der Schicht 3 des OSI-Schichtenmodells. In der Praxis sieht das so aus, dass die Entscheidung zur Weiterleitung von Datenpaketen anhand der MAC-Adressen oder der IP-Adressen erfolgen kann. Ein Layer-3-Switch kann einzelnen Ports verschiedenen Subnetzen zuordnen und innerhalb dieser Subnetze als Switch arbeiten. Außerdem beherrscht er auch das Routing zwischen diesen Subnetzen.
Vereinfacht kann man sagen, dass ein Layer-3-Switch ein Router mit Switching-Funktion oder umgekehrt ein Switch mit Routing-Funktion ist.
Von der Funktionsweise ist es so, dass Daten ins Internet geroutet werden und Daten im lokalen Netzwerk geswitcht.

Router mit Switching-Funktion

Im Kern ist solch ein Gerät ein Router, dessen Routing-Funktionen durch den Einsatz spezifischer Hardware (ASICs) beschleunigt werden.

Switch mit Routing-Funktion

Im Kern ist solch ein Gerät ein Switch, der um die Funktionen eines Routers erweitert wurde.

Wegen der höheren Geschwindigkeit und aus finanziellen Gründen, werden Layer-3-Switche gegenüber reinen Routern bevorzugt. Zumindest in großen Netzen. Layer-3-Switche lassen sich als Router, Switch oder als Mischform betreiben. Im Vergleich zu Routern haben Layer-3-Switche eine geringere Verzögerungszeit und einen höheren Datendurchsatz.
Funktionell ist es so, dass das erste Datenpaket einer Verbindung wie bei einem Router behandelt wird. Das heißt auch, dass auf Broadcasts verzichtet wird. Alle weiteren Datenpakete werden geswitcht, da die Route bereits bekannt ist. Das bringt einen Geschwindigkeitsvorteil.

Vorteile Layer-3-Switch (gegenüber Router)

  • geringere Gerätekosten
  • geringere Verzögerungszeit
  • höherer Durchsatz
  • einfachere Administration
  • hohe Flexibilität
  • mehr Ports

Nachteile Layer-3-Switch (gegenüber Router)

  • weniger Features

Auf IP-Ebene lassen sich durch Routing-Funktionen deutlich mehr Möglichkeiten zur Steuerung von Netzwerkverkehr realisieren.

Weitere verwandte Themen:

Teilen:

Produktempfehlungen

Netzwerktechnik-Fibel

Netzwerktechnik-Fibel

Das will ich haben!