Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

nix Meßbrücke und digital, das Ding wird analog (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 10.09.2021, 22:03 Uhr
(editiert von Sel am 11.09.2021 um 01:33)

Habe ja weiter unten mir Gedanken gemacht, wie ich mein Milliohmmeter baue. Ich mag es aber einfach. So werde ich eine fette KSQ nutzen und eines meiner analogen Instrumente umbauen. Die Genauigkeit reicht vollkommen aus, denn ohne Meßwiderstände wirds eh schwierig mit einem Abgleich.

Also wird die KSQ im Strom schaltbar sein, stärkster Bereich 2 bis 10 Ampere Meßstrom, weiß nicht genau. Je nach Meßinstrument bekomme ich damit für Vollausschlag einen Wert von 0,2...50 Milliohm. Das ist mehr als ausreichend. In Verbindung mit guten Kelvinklemmen komme ich so, mit relativ simplen elektronischen Schaltungen, zu meinem gewünschten Meßinstrument.

Bleibt nur ein kleineres Problem. Bei der Stromversorgung muß ich die Spannung so gering wie möglich halten, damit die KSQ nicht soviel heizt. Analog klappt, SNT oder Trafo davor. Eine getaktete KSQ wäre schön, aber ich habe noch keine gefunden. Sie soll von 230V galvanisch getrennt die konstanten 10A bereitstellen und minimal runter bis auf 100mA gestellt werden können. Es gibt zwar was, doch sind die Dinger unverhältnismäßig groß und nicht regelbar. Oder ich mache eben die Alternative mit 4V/11A-Trafo+lineare KSQ. Trafos lassen sich ja auch manchmal umwickeln. Und ein 45VA-Trafo ist noch recht handlich.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

nix Meßbrücke und digital, das Ding wird analog - Sel(R), 10.09.2021, 22:03 (Elektronik)
Zusatz (Meßbrücke linearisieren) - Sel(R), 11.09.2021, 16:24