Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Sparstelltrafo entstören (Lösungsvorschlag) (Schaltungstechnik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 14.05.2021, 14:37 Uhr
(editiert von Sel am 14.05.2021 um 20:24)

Ja, ihr lest richtig. Mein Sparstelltrafo stört im Funknetz! Allerdings nur bei bissel mehr Strom und nur wenn man rumdreht.

Als Ursache stellte ich das kleine Rädchen fest, welches auf der Trafowicklung entlang rollt. Dort scheinen winzigste Fünkchen zu entstehen (Abrißfunken?). Und die stören natürlich, also so ne Art Knistern wird das im Radio. Ich baute zwischen einem Leiter und dem Abgriffrädchen ein RC-Glied ein. Erwartungsgemäß wurde das Knistern weniger. Nun ist es so, das ich ja nicht weiß in welcher Richtung der Netzstecker nun eingesteckt wird. Dementsprechend ist das RC-Glied mal auf der einen Seite Richtung Netzphase, mal auf der anderen. Dementsprechend sind unterschiedliche Spannungen und die Entstörung ist mal gut, mal weniger gut.

Jetzt habe ich je ein RC-Glied vom Abgriff zu den jeweiligen Enden der Trafowicklung geschalten. Die Störungen wurden noch weniger, aber hörten immer noch nicht auf. Auch eine Reinigung vom Rädchen und der Trafowicklung brachte praktisch nichts. Versuchsweise schmierte ich Kontaktfett auf die Wicklung. Und siehe da - die Störungen waren endlich komplett weg! :-)

Also, wenn ihr in der Richtung mal Probleme haben solltet, dann sehr dünn (!) mit Kontaktfett arbeiten. Aber wirklich nur extrem dünn, einen Hauch von Fett! Solch Fett kann bestimmt auch brennen! Erst dann als letzte Lösung an den Abgriff RC-Glieder anbauen. Bei Trafos kleinerer Leistung, welche nur einen Schleifstift am Abgriff haben, tritt das Problem übrigens nicht auf. Die Industrie schmiert auf das Rädchen oder die Wicklung nie was drauf. Dem Rädchen selbst schadet das Fett nicht, es besteht ja nicht nur aus Kohle. Und die Kupferwicklung wird sogar gepflegt, denn sie wird vor Korrossion geschützt. Wie schon geschrieben, das Fett nur extrem dünn auftragen! Ich kanns nicht oft genug schreiben. Denn ihr wollt ja kein Feuer in euren Geräten.

Wer eine bessere Lösung weiß, der kanns ja hier bitte schreiben. Vielleicht habe ich was übersehen.

Und da ihr immer nach der Anwendung fragt...

Ich habe zwei 110 Volt Stelltrafos. Und diese beiden Trafos möchte ich so zusammenschalten, das ich sie ans hiesige Stromnetz schalten kann. Außerdem kann ich mit dieser Variante mehr anstellen, als wenn ich nur einen Stelltrafo verwende.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Sparstelltrafo entstören (Lösungsvorschlag) - Sel(R), 14.05.2021, 14:37
Sparstelltrafo entstören (Lösungsvorschlag) - Itzlbritzl(R), 14.05.2021, 20:31