Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Distanzmessung mit LASE 1000T (Elektronik)

verfasst von Hartwig(R), 05.05.2021, 19:31 Uhr
(editiert von Hartwig am 05.05.2021 um 19:47)

Hallo,
» hat jemand von Euch schon mal ein Distanzmodul LASE 1000T-72.5 (oder ein
» ähliches von denen) verbaut?

» Oder vieleicht eine Alternative dazu. Ich möchte auf eine kurze Entfernung
» (2-5 cm) eine Längenänderung messen.
schau ins Datenblatt, graue Serie. Dann kannst Du lesen, dass das mit dem 72.5 nicht geht (Meßbereich 70-75mm)
Eher ginge wohl der 82.5 mit 70-95mm (also 25mm Meßdistanz, es gibt auch Typen, die mehr können))
» 1/100 mm Genauigkeit sollten es sein; und das ganze mit mindestens 1 kHz.
ja, paßt
» Ein analoges Signal kann mein Spider8
» in "fast jeder" Frequenz wandeln.
Das ist ein Brückenverstärker. der kann knapp 10kHz, aber das reicht wohl. Nur dafür einen Brückenverstärker??? Der Analogausgang des 100T bietet entweder 1-9V oder 4-20mA. Also eher das, was man vielleicht am Ausgang eines Brückenverstärkers erwartet, und nicht das, was man an dessen Eingang legt. Das Ausgangssignal des 1000T stammt von einem 14bit DAC. Besser wäre es, die RS232/RS442 Schnittstelle zu benutzen - wenn die Übertragungsrate reicht - und nicht das digitale Signal analogisieren, um es dann wieder zu digitalisieren...Ist eine Frage, was Du überhaupt machen willst. Aber bei den Gerätschaften erschließt sich mir das nicht ganz.
» Und Catman als Software macht den Rest.
dann ist ja gut ;-)

Grüße
Hartwig



Gesamter Thread:

Distanzmessung mit LASE 1000T - marcusb(R), 05.05.2021, 16:53 (Elektronik)
Distanzmessung mit LASE 1000T - Hartwig(R), 05.05.2021, 19:31
Distanzmessung mit LASE 1000T - marcusb(R), 05.05.2021, 20:38