Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Hochspannung, Strom messen, Fragezeichen.... (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 03.04.2021, 17:45 Uhr
(editiert von Sel am 03.04.2021 um 17:49)

» Schon einmal versucht, ob da ein Optokoppler geht?

Braucht zuviel Strom, außerdem müßte es ein Koppler für analoge Signale sein (Strommessung!).

Ich kann aber auch nicht den Maximalstrom nach den Z-Dioden begrenzen (gegen Überlastung des analogen Meßgerätes) mittels Vorwiderstand. Das hätte zur Folge, das die Ausgangsspannung bei Belastung absinkt. Baue ich den Stromshunt vor den Z-Dioden ein, so müßte ich den Strom durch diese kompensieren (bedeutet zusätzliche Hilfsspannung, habe ich nicht). Mittels Messung vom primären Strom wird die Sache zu ungenau und wird außerdem extrem betriebsspannungs- und temperaturabhängig.

Ist irgendwie ein Teufelskreis, stehe wie zu Beginn da. Denkfehler, einer nach dem anderen. Ok, ohne Anzeige funzt es ja. Doch so wars eigentlich nicht gedacht...

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Hochspannung, Strom messen, Fragezeichen.... - Sel(R), 03.04.2021, 15:02 (Elektronik)
Hochspannung, Strom messen, Fragezeichen.... - Wolfgang Horejsi(R), 03.04.2021, 17:18
Hochspannung, Strom messen, Fragezeichen.... - Sel(R), 03.04.2021, 17:45
Hochspannung, Strom messen, Fragezeichen.... - Itzlbritzl(R), 03.04.2021, 19:53
Hochspannung, Strom messen, Fragezeichen.... - Sel am Handy, 03.04.2021, 20:29