Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Unterspannungkontrolle "überlisten" (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 19.12.2020, 14:51 Uhr
(editiert von Sel am 19.12.2020 um 15:10)

» Wenn der Motor schon unter 22V abschaltet ist das meiner Meinung nach
» richtig, das schont zum anderen den Bleiakku sehr, denn dieser reagiert
» womöglich
» bei zu tiefer Entladung Allergisch. Vielleicht ist mein wissen veraltet,
» und die heutigen Bleiakkus lassen sich tiefer entladen.

Danke euch beiden "Nachtarbeitern", habt ja fast dieselbe Antwort gegeben :-)

Noch was zum Thema.
Die Bleiakkus dürfen lt. Datenblatt auf 9,6 Volt entladen werden (macht zusammen 19,2 Volt). Da ist noch viel Luft bis 22 Volt. Datenblatt Akku: https://www.elektronik-kompendium.de/forum/upload/20201219143312.pdf

Natürlich stimmts auch, das ein nicht ständig bis zur Grenze entladener Akku mehr Ladezyklen durchhält, aber auch länger lebt (die eigentliche Lebensdauer hat ja, vom physilkalischen Standpunkt aus gesehen, mit den Ladezyklen weniger zu tun). Letztendlich machts im Endeffekt auch nur eine 15...20 Minuten längere Betriebszeit pro Akkuladung bei angenommener voller Last aus. Das sind unter 30% der (berechneten) Betriebsdauer.

Ok, dann bleibts erstmal so und die Praxis wird es zeigen, ob die Betriebsdauer in dieser Konfiguration ausreichend ist. Der Betriebsfall "volle Last" der Motoren wird eh ziemlich selten auftreten. Eher wird sich die Belastung der Motoren (und damit der Batterien) im unteren Mittelfeld bewegen (flache glatte Straßen, selten Pflaster, ganz wenig Steigungen). Wie schon geschrieben, bis jetzt läuft der Rolli gut und seeeehr lange, dank den fürn Rolli eigentlich viel zu starken Akkus. Das ist aber wirklich gut so, zumal die Akkus keiner schleppen muß. So kann man den ganzen Tag rumfahren ohne an die Steckdose zu müssen, mit entsprechender Eigenleistung gut steuerbar. Die Eigenleistung bringt außerdem langsam wieder paar Muckis in die Oberarme, das ist dringend gewünscht (der Antrieb ist ja jederzeit ein- oder ausschaltbar).

Die versprochene PDF vom Antrieb ist leider runde 1,3 MB groß und ich habe keinen vernünftigen Link. Mal sehen ob ich das irgendwie noch hinbiegen kann, dann editiere ich hier nochmal.

Edit: extrem stark gekürzte Bedienungsanleitung des Antriebs: https://www.elektronik-kompendium.de/forum/upload/20201219150204.pdf

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Unterspannungkontrolle "überlisten" - Sel am Handy, 18.12.2020, 23:06
Unterspannungkontrolle "überlisten" - JBE&M(R), 19.12.2020, 00:05
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Sel(R), 19.12.2020, 14:51
Unterspannungkontrolle "überlisten" - simi7(R), 19.12.2020, 16:58
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Sel am Handy, 19.12.2020, 23:27
Unterspannungkontrolle "überlisten" - simi7(R), 20.12.2020, 13:30
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Sel(R), 22.12.2020, 16:07
Unterspannungkontrolle "überlisten" - simi7(R), 19.12.2020, 01:16
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Theo., 19.12.2020, 12:35
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Sel(R), 19.12.2020, 14:25
Unterspannungkontrolle "überlisten" - bigdie(R), 22.12.2020, 18:48
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Steffen, 23.12.2020, 23:38
Unterspannungkontrolle "überlisten" - Wolfgang Horejsi(R), 24.12.2020, 10:09