Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Revox B77 abgeraucht (Elektronik)

verfasst von JBE, 24.09.2020, 19:39 Uhr
(editiert von JBE am 24.09.2020 um 20:20)

» Hallo liebes Forum,
»
» ich habe eine Revox B77 geerbt, die sicherlich 15 Jahre nicht mehr gelaufen

Es gibt verschiedene Revox B77 Baureihen. MK1 und MK2

» ist. Ich hätte es besser wissen müssen, aber die Neugierde hat über den
» Verstand gesiegt und ich habe sie eingeschaltet. Das ging auch eine Weile

Das hätte auch sonst wen passieren können.

Oder wollste erst mal reinschauen, und dann einschalten.

Auch da hätte es passieren können, wenn du äuserlich keine beschädigungen an Elektronischen Bauteilen erkannt hättest.

» gut und beim Spulen verabschiedete sich offenbar ein Elko unter Abgabe von
» Rauch und einem lauten Knall - man muss schon zugeben, die älteren Geräte
» hatten da einen größeren Hang zur Dramatik.
»
» Die B77 lief weiter, habe dann sofort abgeschaltet. Daher vermute ich, der
» Ausfall hatte keine massiven Folgeschäden.
»
» Zur eigentlichen Frage: Es wird wohl an der Zeit sein, das Gerät etwas zu
» überholen. Es gibt im Internet Reparatursätze für die Elkos, Tantal, Riemen
» zum Zähler etc.

Die Reparatursätze sind ja sowas von Überteuert, das kannste günstiger bekommen wenn du die Elektronischen Einzelteile besorgst.
Tantal Elkos, kannste getrost durch normale Elkos ersetzen.

»
» Hat jemand Erfahrung damit oder wäre es ratsam, nach Service Handbuch
» selbst Teile zu beschaffen?
»
» Danke und Gruß
» Itzlbritzl
»
» PS: Hatte sie noch nicht offen, daher Fehler noch nicht lokalisiert.
» Vermute aber Motor(-ansteuerung), da es beim Rückwärtsspulen aus der linken
» Seite geraucht hat. Vorwärtsspulen und Abspielen war alles i.O.

Jetzt wirds aber Zeit das Gute Teil zu öffnen, und nach schauen was tatsächlich wo abgeraucht ist.

Die Bandmaschine wurde so zu sagen Kaputt gelagert, das passiert vielen Geräte die zu lange gestanden haben.

Meist knallen dann einige Elkos weil sie eben nach dieser langen Zeit des Stillstandes hinüber sind.

Kondensatoren können auch ab und an mal hochfliegen, weil eben die Umgebung dazu beiträgt, das Bauteile Haarisse bekommen
durch die wechselnden Umwelteinflüsse. Das richtige Lagern ist eben nicht überall gegeben, wie z.B. Gleichmäßige Temperatur, oder Feuchtigkeit.
Der Ständige wechsel dieser Gößen belastet Bauteile eben.

Vielleicht ist es auch ein Folgefehler das der Elko hoch gegangen ist, Gleichrichter defekt, überhöhte Spannung, das ist erst mal auch zu ermitteln.
Deshalb öffnen und gucken.

Schau mal nach den Rifa Kondensator und an den Entstörkondensator direkt an der Netzbuchse, die sollten getauscht werden, dann die MP Kondensatoren überprüfen und ebenfalls Tauschen wenn Teer ausgelaufen ist. Vorsorglich diese MP Bomben tauschen wenn du dir unsicher bist.

Aber wie gesagt erst mal gucken.



Gesamter Thread:

Revox B77 abgeraucht - Itzlbritzl, 24.09.2020, 19:01
Revox B77 abgeraucht - JBE, 24.09.2020, 19:39
Revox B77 abgeraucht - Itzlbritzl, 24.09.2020, 20:15
Revox B77 abgeraucht - JBE, 24.09.2020, 20:21
Revox B77 abgeraucht - Itzlbritzl, 24.09.2020, 20:30
Revox B77 abgeraucht - JBE, 24.09.2020, 21:11
Elkos und das Drogengesetz... - schaerer(R), 25.09.2020, 08:18
Elkos und das Drogengesetz... - xy(R), 25.09.2020, 16:44
Elkos und das Drogengesetz... - Itzlbritzl, 25.09.2020, 19:24
Elkos und das Drogengesetz... - xy(R), 25.09.2020, 19:33
Elkos und das Drogengesetz... - Itzlbritzl, 25.09.2020, 19:37
Elkos und das Drogengesetz... - xy(R), 25.09.2020, 20:07
Elkos und das Drogengesetz... - schaerer(R), 25.09.2020, 20:55
Elkos und das Drogengesetz... - xy(R), 25.09.2020, 21:08
Revox B77 abgeraucht - Gast, 24.09.2020, 20:34
Revox B77 abgeraucht - Itzlbritzl, 25.09.2020, 19:40
Revox B77 abgeraucht - Wolfi, 25.09.2020, 20:22