Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Kopfhörerausgang beim Handy mit Oszilloskop messen (Elektronik)

verfasst von JBE(R), bei mir zu hause, 17.07.2020, 19:38 Uhr
(editiert von JBE am 17.07.2020 um 19:46)

» Hallo,
» ich habe mir ein kleines chinesisches Oszilloskop "Quimat" für 30 Euro
» gekauft. Dazu habe ich ein paar Fragen.
» 1. Wenn ich das BNC Kabel aufstecke, habe ich ein Störsignal mit ein paar
» mV und 50 Hz. Liegt das an dem billigen Kabel?

Das ist normal, das sind die 50 Hz vom Stromnetz das empfangen wird bei einem offenen Eingang.

» 2. Wenn ich an den Kopfhörerausgang vom Handy gehe, ist die Linie wieder
» glatt. Wieso??

Das ist so weil dann dein Messkreis geschlossen wird durch den Innenwiderstand.

Wenn du die Tastspitze mit dem Schirm verbindest, verschwindet auch diese Brummeinstreung.

» 3. Ich kann das Signal am Kopfhörerausgang nicht messen. Ich spiele 440 Hz
» mit 0 dB ab. Wieso kann ich nichts messen?
» Bin dankbar für Erklärungen!
» OnkelBu

Es ist die Frage wie du dein Messkabel dort angeschlossen hast, und ob eventuell dein Ausgang mit einer Last echt abgeschlossen sein muss.

Die andere Möglichkeit besteht darin, das intern an dem Anschluss ein Schaltkontakt ist, der durch hineinstecken eines geeigneten Steckers
dein Ausgang erst aktiviert.

Üblicherweise ist es so das durch hineinstecken des Klinkensteckers (falls vorhanden) der Lautsprecher abgeschalten wird, und der Ton dann
über den Ausgang geschaltet wird. Es ist sozusagen im Klinkenbuchse eine Umschaltung integriert.

Es gibt noch andere Möglichkeiten, die den Ausgang aktivieren.

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:



Gesamter Thread:

Kopfhörerausgang beim Handy mit Oszilloskop messen - OnkelBu(R), 17.07.2020, 19:23 (Elektronik)
Kopfhörerausgang beim Handy mit Oszilloskop messen - JBE(R), 17.07.2020, 19:38