Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

zwei Strommessinstrumente verwurschteln... (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 15.05.2020, 16:07 Uhr

Habe zwei analoge Anzeigeinstrumente chinesischer Spitzenproduktion für Wechselstrom (!). Und zwar 200mA und 2A. Nun möchte ich, das wenn das kleine Gerät am Ende ist, auf das größere Gerät umgeschalten wird (und umgedreht). Beide Instrumente sollen den Strom aus einem Stelltrafo messen. Manuelle Umschaltung fällt aus, da ich leider das gerne vergesse und ich mir schon zwei 200mA-Instrumente abgeräuchert habe :-( Der digitale Kram fällt aus, da dort Trends nur schwer einzuschätzen sind. Außerdem haben die chinesischen Anzeigen eine so saublöde Innenschaltung, das die sich nur mit ordentlich Aufwand von den minimalen ca. 100V Betriebsspannung abbringen lassen.

Die 200mA für Vollausschlag entsprechen ca. 3,8V Spannungsabfall am Instrument. Mieser Wert, soll hier aber egal sein.
Also wollte ich die Spannung über dem Instrument gleichrichten (netzspannungsfeste Widerstände), bissel glätten (oder über ein Zeitglied, sind ja 50Hz) und über einen Komparator ein Relais schalten. Kleine Hysterese eingebaut, müßte so gehen. Oder?

Ich weiß, nach Anschalten in Deckung gehen und die Pfoten in die Hosentaschen...

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

zwei Strommessinstrumente verwurschteln... - Sel(R), 15.05.2020, 16:07 (Elektronik)
zwei Strommessinstrumente verwurschteln... - bigdie(R), 15.05.2020, 18:23
zwei Strommessinstrumente verwurschteln... - Hartwig(R), 15.05.2020, 19:08