Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

µC Batterielaufzeit rund 6 Monate, geht da noch was? (Elektronik)

verfasst von bastelix(R), 11.05.2020, 00:10 Uhr

Danke für die Antworten. Ich fasse hier mal alles zusammen, in der Hoffnung, dass es für alle lesbarer bleibt.

» Das ist sehr viel. Analogteil ausgeschaltet?
Ich habe heute nochmal den µC neu gebrannt um sicherzustellen, dass der ADC abgeschaltet ist. Keine Änderung bei der Stromaufnahme im Ruhemodus.

» Welche Sleep-Mode verwendest du denn?
Ich verwenden die avr-sleep Bibliothek für Arduino, der sleep-mode ist SLEEP_MODE_PWR_DOWN. ADC, SPI, USART0 und TWI sind auch abgeschaltet. Alle nicht verwendeten PINs setzte ich auf INPUT_PULLUP.

» » Hat der 433MHz Sender auch Power-Down-Modi um Strom zu sparen?
» Üblicherweise verbrauchen die ohne Modulation nur ein paar nA Leckstrom.
Den 433-MHz-Sender habe ich auch mal abgesteckt, da ist kein Unterschied beim Stromverbrauch der Platine messbar. Das mit den paar nA Leckstrom sollte hier also passen.

» Den Takt von 8 MHz auf 1 MHz setzen reduziert den Strom bei 4 V um etwa 3 mA im aktiven Zustand. Kann sich je nach Anwendung lohnen.
Wen ich das noch richtig im Kopf habe kann es Probleme mit der ASK-Bibliothek geben, wenn der µC nur mit 1MHz läuft. Ich habs mal ausprobiert und über fünf Minuten keine Messwerte empfangen.

Der DHT22 braucht laut Datenblatt im Ruhemodus 10µA, wenn ich den DHT22 abstecke sinkt die Stromaufnahme von der Platine auch von 0,034mA auf 0,024mA. Der 4k7-Pullup für den DH22 dürfte vernachlässigbar sein, weil die Datenleitung im Ruhemodus auf HIGH liegt. Ich hab nochmal den Code der Bibliothek angeschaut. Nach dem Auslesen bleibt der PIN für den DHT auf INPUT (ohne internen Pullup). Vielleicht kann man da noch etwas optimieren indem man den PIN auf output und HIGH setzt. Aber ich glaub das fällt im Moment nicht wirklich ins Gewicht. Den DHT22 habe ich auch mal direkt an das Netzteil gehängt, Datenleitung auf VCC, und da 0,010mA gemessen. Sieht also auch gut aus.

» Naja, der Sender braucht da im Schnitt viel mehr. Da kann man wohl deutlich mehr rausholen, z.B. durch eine sparsamere Modulation.
Für die Übertragung verwende ich die Radiohead Arduino-Bibliothke (analog zum Empfangen auf einem andren µC) mit RH_ASK. Da mache ich es mir auch relativ einfach. Ich schicke einfach die C-Structs für die Messwerte über den Äther. Da könnte man vermutlich schon an der übertragenen Datenmenge noch etwas optimieren und dann halt beim Auslesen etwas mehr Aufwand betreiben. Aber ich glaube das macht auch nur ein paar µA/ms aus. Ist das ASK-Modulationsverfahren so stromhungrig? Welche alternativen gäbe es? Wobei ich mir im Moment nicht zutraue in endlicher Zeit eine andere Modulation selber zu implementieren, falls das mit der eingesetzten Hardware überhaupt gehen würde.

Ich hab das ganze auch nochmal ohne Sleep-Mode auf den µC gebrannt und dann frisst die Platine stolze 4,88mA im Ruhemodus. :-D



Gesamter Thread:

µC Batterielaufzeit rund 6 Monate, geht da noch was? - bastelix(R), 10.05.2020, 00:01 (Elektronik)
µC Batterielaufzeit rund 6 Monate, geht da noch was? - bastelix(R), 11.05.2020, 00:10
µC Batterielaufzeit rund 6 Monate, geht da noch was? - sponsorpi(R), 11.05.2020, 15:32