Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... (Elektronik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 19.01.2020, 08:46 Uhr

» » Es ist mir jetzt zuviel Arbeit die genaue Schaltung zu extrahieren. Wenn
» » ich vielleicht mal viel Zeit habe... :-)
»
»
»
» » Original waren als Schalttransistoren 2x MJE3009G drin.
»
» Sehen viel dicker aus.

Dieser Schaltplan passt gar nicht, leider. Habe auch schon bei den Russen gesucht, dort findet man ja solche Exoten.
Beim IC (der einzige auf der Platine) bin ich auch bissel ratlos:



Gestern baute ich 2x BUV48A ein. Trotzdem knallte es bei 16A, Transis waren bei durch danach. Kann ja sein das noch woanders was nicht stimmt. Wenige Ampere gehen einwandfrei. Natürlich könnte ich die Sache (und nochmal Transis wechseln) nur bis 10A benutzen, reicht ja für viele Aufgaben auch aus. Muß ich dann eben nur guggen, wo ich den Ausgangsstrom begrenzen kann in der Schaltung.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... - Sel(R), 18.01.2020, 20:04
Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... - xy(R), 18.01.2020, 20:15
Versuch der Reparatur eines Chinaböllers (Schaltnetzteil)... - Sel(R), 19.01.2020, 08:46