Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? (Bauelemente)

verfasst von Hartwig(R), 11.11.2019, 15:17 Uhr

Hallo,
» deswegen soll das ganze ja auch nur gut 10ms dauern ("one shot" von 4
» Linien) und der Ic auf ca. 1A begrenzt werden. Bei einer zu erwartenden
» Stromverstärkung von 50 (2N3771) und max 100 (2N3055) ist bei Ib von 3mA,
» spätestens 10mA Schluss mit luschtig (@ Uce max = 10V) ... Spätestens dann
» sind die Kurven im Speicher vom KaOs

ok, das mag gehen, daher habe ich das mal eben getestet (härter als in Deinem Konzept):
Pulsgenerator mit +10V Ausgang / 50 Ohm, alle 1s ein Doppelpuls 10ms on - 2ms off - 10ms on; Anstiegszeit ~2ms)
Transistoren 2N3055/BD130 und 2N3771
Basisvorwiderstand 1k, Kollektorwiderstand 22 Ohm, Labornetzteil am Kollektorwiderstand, Messungen bei 10-40V.

Die gegebene Dimensionierung zeigte (mit geringen Anpassungen der Ansteuerung durch den Vorwiderstand) bei allen getesteten Transitoren (5) ein ß im Bereich um 100, kein wirklicher Unterschied zwischen 2N3055 und 2N3771 feststellbar, was auch etwa den Datenblättern entspricht (ß bei ~1A)
Die relativ lange Signalanstiegszeit wählte ich, um keine parasitären Effekte als "overshoot" zu bekommen. Der Effekt war am 1. Impuls des Paares gut zu sehen und setzte sich auf dem 2. Impuls nach der 2ms-Pause fort.
Ich habe dann beim Ube über 10ms einen Abfall von etwa ~10mV messen können (Uc~10V@1A), ~20mV bei Uc~20V@1A). Das das nach Korrektur der leichten Dachschräge des Generators. Die Kollektorspannung änderste sich nicht sichtbar. Die Änderung der Ube könnte vielleicht auf den Einfluß der Erwärmung hindeuten (~ 5° bei 10W über 10ms). Da der Wärmewiderstand zwischen Chip und Gehäuse zwischen 1-1,5 ° / W liegt, könnte das passen, allerdings geht da noch das dynamische Verhalten ein, und das kenne ich nicht. Es bleibt also bei einer Schätzung und Vermutung. Der Fehler bei 10ms Meßzeit liegt aber wohl noch unter 5%. Mit den 10ms bist Du also bei 1A bei den TO3-Typen relativ sicher.

Grüße
Hartwig



Gesamter Thread:

Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 05.11.2019, 09:27
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - JBE(R), 05.11.2019, 16:20
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 05.11.2019, 19:11
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - olit(R), 09.11.2019, 12:38
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 09.11.2019, 13:59
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - cmyk61(R), 05.11.2019, 17:44
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Wolfgang Horejsi(R), 05.11.2019, 23:31
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 07.11.2019, 13:39
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Hartwig(R), 07.11.2019, 15:45
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 07.11.2019, 20:50
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - Hartwig(R), 11.11.2019, 15:17
Kennlinienschreiber ohne "uC", aber halbautomatisch? - der olle Michi(R), 11.11.2019, 23:16
Es wird ein wenig nostalgisch... :-) - der olle Michi(R), 29.11.2019, 09:30