Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Drehstrommotor mit Sanftanlauf? (Elektronik)

verfasst von JBE(R), bei mir zu hause, 09.10.2019, 21:16 Uhr
(editiert von JBE am 09.10.2019 um 21:21)

» Hallo,
»
» habe hier einen Drehstrommotor (370 Watt), der auch am Drehstromnetz hängt.
» Beim Einschalten dreht der natürlich voller Elan los. Da am Motor schon
» sowas wie ein Schwungscheibe dran ist, wird die Passfeder auf der
» Motorwelle arg mitgenommen. Kann ich irgendwie den Motor überreden etwas
» sanfter anzulaufen? Mir würden 0,5 Sekunden reichen, Hauptsache der dreht
» nicht so hammermäßig los.
»
» Klar, ein Frequenzumrichter würde das machen, doch nur für den Anlaufmoment
» ist das wohl übertrieben. Denn zu mehr brauche ich den dann nicht. Gibts
» andere Möglichkeiten?
»
» LG Sel


Es gibt zwei Möglichkeiten, die ja schon angesprochen wurden, entweder über Widerstände , oder über Drosseln.

Beide Varianten haben den Nachteil , das sie mit unter Lastfrei erfolgen sollte, ansonsten die Widerstände so anpassen das sie die Last

in deinem Fall deine Schwungscheibe das beötigte Losbrechmoment überwunden werden kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Anlassverfahren

--
Für Gramm-atik, Schreibrechtslinksfehler, Interp(f)unktion, KLEIN und groß Schreibwaren, fragen Sie irren Leerrehr und oder Duden.
:erregt:



Gesamter Thread:

Drehstrommotor mit Sanftanlauf? - Sel(R), 09.10.2019, 17:37 (Elektronik)
Drehstrommotor mit Sanftanlauf? - xy(R), 09.10.2019, 17:53
Drehstrommotor mit Sanftanlauf? (+Edit) - Sel(R), 09.10.2019, 18:01
Drehstrommotor mit Sanftanlauf? (+Edit) - Strippenzieher(R), 09.10.2019, 20:49
Drehstrommotor mit Sanftanlauf? - bigdie(R), 10.10.2019, 05:54
Drehstrommotor mit Sanftanlauf? - JBE(R), 09.10.2019, 21:16