Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Motor umbauen... (Schaltungstechnik)

verfasst von Sel(R), Radebeul, 01.10.2019, 15:03 Uhr
(editiert von Sel am 01.10.2019 um 15:10)

Habe einen kleinen Drehstrommotor. Den möchte ich für eine einfache Schleifmaschine nutzen. Die niedrige Drehzahl passt in diesem Fall schon. Mit der Leistung ist der Motor um mindestens 50% überdimensioniert (bei Drehstrom). Derzeit mache ich neue Lager rein (die vorhandenen sind echt kaputt) und den Motor wieder schön.







Drehstrom habe ich zwar, artet aber bei Benutzung der Maschine in Umsteckerei aus (meine Bohrmaschine hängt auch an der Dose). Klar kann da eine Verteilung (einfacher Baustromverteiler) noch rein, lohnt aber eigentlich nicht. Alternativ könnte ich den Motor in Steinmetzschaltung betreiben (Betriebskondensator vielleicht 25µF/450V, aber was sind gute Hersteller?). Der Leistungsverlust würde im Rahmen bleiben. Sinnvoll ist es sicherlich den Motor in Dreieckschaltung zu betreiben für den Anschluß ans normale Stromnetz? Wenn ich aber den Motor doch ans Drehstromnetz anschließe, dann muß ich die Sternschaltung wählen (eben so, wie er jetzt geklemmt ist)?

Welche Variante es nun wird, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich wähle ich die Umsteckerei. So oft brauche ich das Teil nicht. Ein ganz abwegiger Gedanke führt mich zum Frequenzumrichter, dann würde ich den Motor in eine andere Maschine bauen. Habt ihr einen Vorschlag für einen passenden FU, der noch bezahlbar ist?

Erst mal "restauriere" ich den Motor :-)

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Motor umbauen... - Sel(R), 01.10.2019, 15:03 (Schaltungstechnik)
Motor umbauen... - JBE(R), 01.10.2019, 15:36
Motor umbauen... - Offroad GTI(R), 01.10.2019, 17:37
Motor umbauen... - matzi682015(R), 01.10.2019, 15:50
Motor umbauen... - bigdie(R), 07.10.2019, 06:09