Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Skin- Effekt ab welcher Frequenz wirksam? (Elektronik)

verfasst von Stone(R) E-Mail, Leipzig, 03.09.2019, 17:12 Uhr

» Der Skineffekt beschreibt nur die Eindringtiefe bei Frequenz X, um so höher
» die Frequenz um so weiter aussen Fließt der Strom.
»
» Also würde es keinen Sinn machen Wenn die Eindringtiefe 0,3mm beträgt einen
» Leiter von 1,5mm durchmesser zu nehmen bei einem Strom von 1 A.
»
» Ob man eine einzelene Leitung verwenden kann, hängt auch vom Querschnitt
» des Leiters ab, und mit welcher Stromdichte man rechnet.
»
» Um die Widerstandserhöhung bei zunehmender Frequez entgegen zu wirken,
» verwendet man statt Drähte aus Vollmaterial sogennante Hohlleiter oder
» HF-Litzen.
»
» Nun da du unter 100 KHz arbeitest, ist der Wechselstromwiderstand noch
» Tragbar, der Draht sollte aber schon den geforderten Strom tragen können.
»
» Da du mit Isolierung arbeitest, die deine wärme nicht gut wegtransportieren
» kann, sollte die Stromdichte sehr niedrig angesetzt werden.
»
» Auf größtmögliche Oberfläche ist eben zu achten , versilberter Draht
» veringert den Spezifischen Widerstand, und die Oberfläche sollte so glatt
» wie möglich sein.

Danke für die Antwort.

Die Frage hat sich für mich schon erledigt, weil ich das Datenblatt erst einmal hätte richtig durchlesen sollen.
Dort steht: Versilberte Kupferlitze zeichnet sich durch gute Öberflächenleitfähigkeit (Skin-Effekt) und gute Lötbarkeit aus.

Entschuldigung...
Beim nächsten mal lese ich erst, und frage dann.



Gesamter Thread:

Skin- Effekt ab welcher Frequenz wirksam? - Stone(R), 03.09.2019, 16:09 (Elektronik)
Skin- Effekt ab welcher Frequenz wirksam? - JBE(R), 03.09.2019, 16:44
Skin- Effekt ab welcher Frequenz wirksam? - Stone(R), 03.09.2019, 17:12
Skin- Effekt ab welcher Frequenz wirksam? - schaerer(R), 03.09.2019, 21:00
Skin- Effekt ab welcher Frequenz wirksam? - bigdie(R), 03.09.2019, 21:54