Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. (Schaltungstechnik)

verfasst von schaerer(R)  E-Mail, Zürich (Schweiz), 10.02.2019, 09:41 Uhr

» » Wie wä's mit einer Mini-Sprinkleranlage im Holzgehäuse mit
» » Wasserleitungszufuhr? :-P :-P
» »
» » Die Thermosicherung öffner dessen Ventil, wenn sie den Stromkreis
» » unterbricht. :-P :-P
» »
» » Das schreit doch direkt nach einer Patentanmeldung, oder? :cool: :ok:
» » :rotfl:
»
» Die automatische Feuerlöschanlage habe ich schon immer in meine Geräte
» integriert, hatten hier vor einigen Monaten schon mal so ein Thema :-) :-D

Mein Gehirn ist weich wie Wachs,
man führe mich zum Kräuterdachs. :-D :-D

» Obwohl ich mir bei einem ordentlichen Netztrafo kaum Sorgen mache. Eher
» habe ich Bedenken bei Schaltnetzteilen, besonders solche aus zweifelhafter
» Herkunft mit Wahnsinnsleistungen und Minibauweise...

Und wenn das aus dem Riesenreich des Tschi-Ping kommt, dann geht das locker, weil wie will man bei denen dort eine Klage einreichen.....:lookaround: :-P :lookaround:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch



Gesamter Thread:

Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. - Sel(R), 09.02.2019, 09:44 (Schaltungstechnik)