Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. (Schaltungstechnik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 09.02.2019, 09:58 Uhr
(editiert von Sel am 09.02.2019 um 10:00)

» Ich habe einen Trenntrafo selbst gebaut.
» 230V primär.
» 4-260V in 4V- Stufen sekundär.
» Damit kann ich beruhigt alle Arbeiten an Netzspannungsführenden Bauteilen
» ausführen.
» Großer, schwerer Kern, Sekundärspannungen im Schema 1-2-4-16 usw gestuft
» und mit Relais sinnvoll geschaltet so dass sich eine gleichmäßig
» ansteigende Sekundärspannung beim Drehen des Reglers ergibt.

Habe ich auch am Basteltisch (Trennstelltrafo 0...275V, bis 400VA). Wenn ich meine fertig aufgebauten Geräte aber verwenden will, so sollten die auch ohne den Trenntrafo möglichst sicher sein. Und darauf zielt meine Frage ab.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. - Sel(R), 09.02.2019, 09:44 (Schaltungstechnik)
Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. - Mattan(R), 09.02.2019, 09:55
Netzspannung, wie macht man es richtig? Sicherheitsaspekte.. - Sel(R), 09.02.2019, 09:58