Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 30.01.2019, 08:35 Uhr

» » Weil diese Dioden so wichtig sind frage ich mich wieso diese nicht
» gleich
» » vom Hersteller eingebaut werden, Labornetzteile müßten ja nach meinen
» » Dafürhalten gegen alle möglichen Falle und Events geschützt sein.

Na rechne mal: 2 Cent für die Diode (wahrscheinlich viel weniger) mal 10 Mio Geräte....
Und nebenbei ist das ein schöner Fall für geplante Obsoleszenz. Was lange hält, das bringt kein Geld.

So ein Netzgerät geht ja nur kaputt (lt. Herstellermeinung), wenn der Anwender etwas falsch macht. Dabei ist es völlig egal, das man ja nicht immer wirklich an alles denkt. Schließlich reicht zur Zerstörung des Längsreglers auch ein dicker Elko. Diverse Schutzfunktionen verlängern nur unnötig die Gebrauchsdauer.

In den Schaltkreisen (317 etc.) sind diese Dioden nicht drin, weil sie einfach nicht immer notwendig sind. Es geht nur um die Stabilisierung von Spannungen in Geräten. Und da passt man als Entwickler normalerweise drauf auf, das genau so ein Fall nicht passieren kann.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 28.01.2019, 13:05 (Elektronik)
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - Sel(R), 28.01.2019, 16:36
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 29.01.2019, 11:39
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 29.01.2019, 11:40
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - Sel(R), 30.01.2019, 08:35
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 30.01.2019, 10:46