Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler (Elektronik)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 28.01.2019, 16:36 Uhr

» bitte hängt mich nicht wenn ich schon wieder mit diesen alten Thema hier
» komme. » »
» Aber ich wills halt schon immer genau wissen :-D
» Braucht man dafür eigentlich zwingend "schelle" Dioden also mit eher kurzer
» Sperrerholungszeit oder spielt das keine große Rolle?
» Ich kann mich noch errinnern das die über einen Regler-IC zu DDR Zeiten
» meistens die Sy345 angegeben hatten, die ich natürlich nicht da hatte.
» SY360 hatte ich ja dafür im Überfluß.

Hauptsache ist, das die Diode auch dien Strom, oder besser die Leistung, verkraftet. Wenn ein Rückstrom fließt, so kann sich da schnell was zusammenbruzeln. Über den 317er nehme ich immer mindestens eine 1A-Diode, wenns passt auch gerne eine 3A-Diode. Kostet heute ja nicht die Welt.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 28.01.2019, 13:05 (Elektronik)
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - Sel(R), 28.01.2019, 16:36
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 29.01.2019, 11:39
nochmals zur Rückflußdiode über Längsregler - RadioHeinz77(R), 29.01.2019, 11:40