Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Netzteil (Schaltungstechnik)

verfasst von schaerer(R)  E-Mail, Zürich (Schweiz), 14.01.2019, 11:31 Uhr
(editiert von schaerer am 14.01.2019 um 11:31)

» wenn der eine Regler 0,2V mehr liefert, wird er fast den ganzen Strom
» tragen müssen.
» Du kannst bei Deinen "Oder-Dioden" ja mal messen wie groß der
» Stromunterschied ist, bis die Durchlassspannung
» um 0,2V differiert, also z.B. die eine Diode 0,2V hat und die andere 0,4V
» (sind doch Schottky, oder?).
» Das wird bestimmt um den Faktor 50 auseinander liegen.
» Bei Standard-Dioden steigt der Strom pro 0,1V ziemlich genau um den Faktor
» 10, egal ob 1N4148, 1N4007 oder 1N5400.
» Bei 0,2V würde sich der Strom also 99 zu 1 aufteilen.

» Erst wenn die Strombegrenzung bei dem einen Regler einsetzt und die
» Spannung um 0,2V sinkt, wird der zweite Regler Strom liefern.

Und auch da bleibt eine symmetrische Stromaufteilung illusorisch. Nur schon der geringste Temperaturunterschied zwischen den beiden Dioden und noch dessen Änderung genügt für Ungleichheit und Instabilität. :-(

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch



Gesamter Thread:

Netzteil - matzi682015(R), 14.01.2019, 02:03 (Schaltungstechnik)
Netzteil - Mikee, 14.01.2019, 06:54
Netzteil - Altgeselle(R), 14.01.2019, 08:39
Netzteil - matzi682015(R), 14.01.2019, 14:54
Netzteil - schaerer(R), 14.01.2019, 11:31
Netzteil - matzi682015(R), 14.01.2019, 19:03