Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... (Schaltungstechnik)

verfasst von Offroad GTI(R), 05.12.2018, 15:07 Uhr

» Erste Schaltung kannst Du mit 1/1,11 = 900mA DC belasten (Faktor 1,11 = (1
» durch Wurzel 2) geteilt durch (2 geteilt durch Pi)
» oder Effektivwert geteilt durch Gleichrichtwert.
Nup.

Beim Brückengleichrichter sind ist die gleichgerichtete Leistung gleich der Nennleistung des Trafos (bei ohmscher Last und selbstverständlich ohne Glättungskondensator)


Bei der Mittelpunktgleichrichtung ist es nicht ganz so einfach.
Siehe Seite 11.
https://www.eal.ei.tum.de/fileadmin/tueieal/www/courses/LGUS/tutorial/01_-_Diodengleichrichter.pdf



Gesamter Thread:

Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - Sel(R), 05.12.2018, 12:07 (Schaltungstechnik)
Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - bigdie(R), 05.12.2018, 12:24
Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - Sel(R), 05.12.2018, 12:39
Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - xy(R), 05.12.2018, 14:14
Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - Sel(R), 05.12.2018, 14:43
Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - Mikee, 05.12.2018, 14:53
Trafo und Gleichrichter, anders betrachtet... - Offroad GTI(R), 05.12.2018, 15:07