Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Quelle für Leistungs-NTCs gegen Anlaufstrom Ringkerntrafos (Bauelemente)

verfasst von Sel(R) E-Mail, 03.12.2018, 20:45 Uhr
(editiert von Sel am 03.12.2018 um 20:47)

Hallo Peter,

ich habe die Erfahrung gemacht, das ein stinknormaler Drahtwiderstand mit genügend Spannungsfestigkeit völlig ausreichend ist. Den Widerstand überbrückt nach kurzer Zeit ein Relais und fertig. Der Widerstand in etwa 25 Watt, das reicht ganz sicher bis Trafos von etwa 1kVA. Bleibst du unter 500VA, so reicht ein Widerstand mit 10 Watt dicke aus. Der Widerstand sollte wenige Ohm haben, eben was die Kabel und die Sicherung erlaubt. Es kommt nicht so drauf an. Mit 20 bis 50 Ohm bist du auf sicherer Seite. Willst du unter 0,5A bleiben, so muß der Widerstand 470 Ohm haben, sicher reicht ein 5 Watt-Widerstand. Der wird ja nur weit unter 1 Sekunde belastet. Bei so einer kurzen Belastung wird der dann nicht mal warm.

Aber auch ich frage mich, warum du unter 0,5A bleiben willst/mußt. Du willst ja nur den Einschaltstromstoß reduzieren, der Trafo selbst nimmt danach nicht mehr als er braucht.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.



Gesamter Thread:

Quelle für Leistungs-NTCs gegen Anlaufstrom Ringkerntrafos - r2d3(R), 03.12.2018, 19:21 (Bauelemente)
Quelle für Leistungs-NTCs gegen Anlaufstrom Ringkerntrafos - Sel(R), 03.12.2018, 20:45
Quelle für Leistungs-NTCs gegen Anlaufstrom Ringkerntrafos - r2d3(R), 03.12.2018, 20:49
Thomatronic: Power-NTC - schaerer(R), 04.12.2018, 15:23